Was bedeutet "Ei des Kolumbus"?

14. Februar 2017, 10:37
3 Postings

Eine einfache Lösung für ein scheinbar unlösbares Problem

Frage: Warum spricht man vom "Ei des Kolumbus"?

Antwort: Wer eine überraschend einfache Lösung für ein scheinbar unlösbares Problem gefunden hat, sagt: "Das ist das Ei des Kolumbus!" Es ist eine Redewendung.

Vermutlich geht der Ausdruck auf Christoph Kolumbus, den berühmten Seefahrer und Entdecker Amerikas, zurück. Kolumbus war laut Legende zu einem Festmahl eingeladen. Einer der Gäste spottete, dass die Entdeckung Amerikas nichts Besonderes gewesen sei. Das wollte Kolumbus nicht auf sich sitzen lassen. Er griff zu einem Ei und forderte die Anwesenden auf, das Ei auf seine Spitze zu stellen. Die Gäste waren überzeugt, dass die Aufgabe unlösbar ist, und baten den Seefahrer, es selbst zu versuchen.

Kolumbus schlug das Ei mit der Spitze auf die Tischplatte. Die Spitze war eingedrückt – und das Ei blieb aufrecht stehen. Die Gäste sprachen von einem faulen Trick. Kolumbus erwiderte angeblich: "Der Unterschied ist, meine Herren, dass Sie es hätten tun können, ich hingegen habe es getan!"

Möglicherweise geht die Redewendung aber auch auf den italienischen Architekten Filippo Brunelleschi zurück. Er soll mit dem gleichen Ei-Trick den Auftrag für den Bau der Kuppel des Domes zu Florenz erhalten haben. (Lisa Breit, 14.2.2017)

Die STANDARD-Kinderuni ist eine Kooperation mit Ö1 und kinderuni.at.

  • Artikelbild
    foto: istockphoto
Share if you care.