HMD bringt drei neue Nokia-Geräte, darunter erneuertes Nokia 3310

14. Februar 2017, 08:33
220 Postings

Das im Jahr 2000 erschienene Kulthandy soll ein Upgrade erhalten, außerdem gibt es zwei günstige Android-Geräte

Im Vorfeld des Mobile World Congress (MWC), der in zwei Wochen in Barcelona stattfindet, kursieren zahlreiche Gerüchte zu neuen Smartphones. Nun sind Infos über neue Nokia-Geräte ans Licht gekommen. Wie Venturebeat berichtet, soll HMD Global, der die Markenrechte an Nokia hält, am MWC gleich drei neue Handys präsentieren. Bei zweien davon handelt es sich um Smartphones, die mit Android Nougat laufen, außerdem soll das ikonische Nokia 3310 zurückkehren.

Zwei Android-Geräte

Im Detail: HMD plant zwei Geräte namens Nokia 5 und Nokia 3, die im Bereich günstiger Smartphones punkten sollen. Das Nokia 5 soll einen Snapdragon-430-Prozessor, 2GB Ram und ein 5,2 Zoll Display aufweisen. Es soll für 199 Euro erscheinen. Das Nokia 3, dessen Specs noch nicht bekannt sind, soll noch einmal fünfzig Euro günstiger zu haben sein. Außerdem dürfte HMD einen weltweiten Release des Nokia 6 ankündigen, das bislang nur in China erhältlich ist.

Kulthandy kehrt zurück

Außerdem plant HMD die Rückkehr des Nokia 3310, das dann 59 Euro kosten soll. Unklar ist, welche Features die erneuerte Version des Kult-Handys aufweisen wird. Das 3310 gilt als äußerst robust, erst unlängst gingen Videos viral, in denen das Gerät mit Werkzeugen malträtiert wird. HMD hatte die Marke Nokia von Microsoft übernommen. Die Geräte werden, im Gegensatz zu klassischen Nokia-Handys, nicht mehr in Finnland, sondern in Asien gefertig. (red, 14.2.2017)

  • Der neue Eigentümer der Marke Nokia spielt mit der Nostalgie nach alten Nokia-Geräten
    foto: reuters/pempel

    Der neue Eigentümer der Marke Nokia spielt mit der Nostalgie nach alten Nokia-Geräten

Share if you care.