Peter Simonischek: Nicholson als "Toni Erdmann" wäre toll

13. Februar 2017, 13:27
posten

Er könnte dem US-Star dann zuschauen "mit der ruhigen Gewissheit, dass ich selber das Original bin"

Berlin/Wien – Nach dem groißen internationalen Erfolg der deutsch-österreichischen Kinoproduktion "Toni Erdmann" steht ein Hollywood-Remake im Raum. Hauptrollendarsteller Peter Simonischek hat die Gerüchte über ein US-Remake des Oscar-Kandidaten mit Jack Nicholson (79) in der Hauptrolle zwiespältig aufgenommen. "Ich muss zugeben, das war einigermaßen ambivalent", sagte der 70-jährige österreichische Schauspieler am späten Sonntagabend beim NRW-Empfang der Berlinale.

"Erst dachte ich, jetzt kommt einer, der zeigt mir, wie es gegangen wäre. Und dann dachte ich mir, ist doch toll, wenn der den Film gesehen hat, und sich so inspiriert fühlt und sich nach sieben Jahren – solange hat er keinen Film mehr gemacht – einklinken will mit dieser Rolle." Simonischek fügte hinzu, nun gehe er davon aus, er habe mit Nicholson einen motiviert, "dem ich sicher gerne zuschauen werde, mit der ruhigen Gewissheit, dass ich selber das Original bin".

Die international hochgelobte deutsch-österreichische Koproduktion "Toni Erdmann" von Regisseurin Maren Ade ist bei den Oscars am 26. Februar für den Preis in der Kategorie Bester Fremdsprachiger Film nominiert. Einem Medienbericht zufolge soll die Tragikomödie über einen Vater und dessen entfremdete Tochter in den USA neu verfilmt werden. Die Produktionsfirma Paramount Pictures sicherte sich laut "Variety" die Rechte. Die weibliche Hauptrolle von Sandra Hüller soll demnach Kristen Wiig spielen. (APA, 13.2.2017)

    Share if you care.