Sechs Personen prügelten sich am Wiener Praterstern

13. Februar 2017, 12:51
48 Postings

Fußballfans und Nichtfußballfans gerieten aneinander

Wien – Bei einer Schlägerei mit sechs Beteiligten hat es am Sonntagabend am Praterstern in Wien-Leopoldstadt mehrere Leichtverletzte gegeben. Laut Polizei waren in der Bahnhofshalle nach dem Derby Austria gegen Rapid drei Fußballfans mit Nichtfußballfans aneinandergeraten. Warum es zu der Auseinandersetzung kam und welche Gruppe zuerst auf die andere losging, war unklar.

Die Männer attackierten einander mit Schlägen und Tritten. Polizisten, die wegen des Spiels (1:1) im Dienst waren, trennten die Streitenden rasch. Die Verletzten erlitten Prellungen und blaue Flecken. Bei den Fußballfans handelt es sich um Österreicher, die anderen drei angezeigten Personen sind ein Ägypter, ein Afghane und ein Tschetschene. Ob es sich bei den Fußballanhängern um Rapid- oder Austria-Fans handelte, konnte die Polizei nicht sagen.

Ausschreitungen auch vor Happel-Stadion

Im Rahmen des Derbys im Ernst-Happel-Stadion hatte es zuvor vier Festnahmen gegeben. Bei direkten Auseinandersetzungen unter Fußballfans waren fünf Personen verletzt worden, gab die Polizei am Sonntagabend bekannt. Zudem wurden rund 30 Besucher aus dem Sicherheitsbereich um das Stadion weggewiesen, weil sie gefährliche Gegenstände bei sich hatten. (APA, 13.2.2017)

Share if you care.