Flirten: Jeder Vierte baggert am Flughafen oder im Flieger

13. Februar 2017, 12:40
54 Postings

Umfrage des Online-Reiseportals Opodo analysiert Liebesverhalten auf Reisen

Das Online-Reiseportal Opodo widmet sich in einer aktuellen Studie romantischen Begegnungen am Flughafen oder im Flieger. Dafür wurden in acht Ländern 11.000 Reisende zu ihrem Flirt-und Liebesverhalten im Luftverkehr befragt. Das Ergebnis der Befragung deutscher Teilnehmer: Knapp jeder Vierte hat schon am Airport oder während des Fluges mit einem Mitreisenden geflirtet. Dabei standen sich die Männer und die Frauen in nichts nach. Vorrangig trieben die Männer jedoch den Flirt aufs nächste Level. Mehr als 15 Prozent der Herren gestanden, dass ein Flirt in eine Liebelei überging. Unter den Frauen waren dies jedoch nur fünf Prozent.

Die Opodo-Studie zeigt auch, dass am Flughafen oder im Flugzeug so mancher die Liebe fürs Leben fand. So lernte jeder zehnte Mann seine spätere Ehegattin hier kennen. Doch auch platonische Freundschaften entstanden. 30 Prozent der Herren und 16 Prozent der Frauen schlossen Freundschaften über den Wolken oder am Gate.

Ein Ausschnitt aus den Ergebnissen der Befragung in den anderen Ländern: dort waren besonders Spanier und Portugiesen aktiv beim Flirten mit anderen Passagieren – über ein Drittel der spanischen Reisenden haben etwa im Flugzeug schon einmal Mitfliegende angesprochen. Ebenso fühlten sich mehr als ein Drittel Spanier zu Passagieren hingezogen, denen sie am Flughafen oder an Bord begegneten. Neben Flirts in der Luft ergeben sich natürlich auch langfristige Beziehungen: über zehn Prozent der schwedischen Reisenden gaben an, im Flugzeug ihren Lebensgefährten oder sogar ihren späteren Ehepartner gefunden zu haben. (red, 13.2.2016)

  • Die Opodo-Studie zeigt auch, dass am Flughafen oder im Flugzeug so mancher die Liebe fürs Leben fand.
    foto: getty images/istockphoto/brauns

    Die Opodo-Studie zeigt auch, dass am Flughafen oder im Flugzeug so mancher die Liebe fürs Leben fand.

Share if you care.