Unklarheit um Zukunft von Skype auf Linux

    13. Februar 2017, 09:59
    11 Postings

    Ein Aus für den Client sei laut Skype-Mitarbeiter "vorerst" nicht geplant, womöglich wird Web-Client empfohlen

    Microsoft deaktiviert ältere Versionen des Skype-Clients für Desktop-Computer. Während mac Os und Windows-Nutzer problemlos upgraden können, gibt es momentan keinen neueren Linux-Client. Deshalb befürchteten in den vergangenen Tagen zahlreiche Nutzer, dass Skype für Linux vor dem Aus stünde. Microsoft stellt Skype momentan auf eine Cloud-Struktur um. Linux-Nutzer könnten dann auf einen Web-Client zugreifen.

    Skype gibt Entwarnung

    Wie Heise berichtet, gab ein Skype Community-Manager vorerst allerdings Entwarnung. Momentan sei nicht geplant, den Linux-Client in Rente zu schicken, schrieb er in einem Foreneintrag. Doch es könnten einige Funktionen "nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren", weshalb die Builds schließlich doch abgeschaltet werden könnten. (red, 13.2.2017)

    Link

    Heise

    • Skype für Linux könnte vor dem Aus stehen
      foto: reuters/ruvic

      Skype für Linux könnte vor dem Aus stehen

    Share if you care.