Leicester auf den Spuren von ManCity

12. Februar 2017, 16:46
62 Postings

Foxes nach 0:2 bei Swansea mit Kurs Abstieg, einem regierenden Meister ist das erst einmal gelungen – Tabellenführer Chelsea in Burnley nur 1:1

Swansea – Leicester City muss sich ein Jahr nach dem sensationellen Gewinn der englischen Meisterschaft allmählich ernsthaft mit der Zweitklassigkeit befassen. Am 25. Spieltag der Premier League kassierte die Mannschaft von Teammanager Claudio Ranieri am Sonntag im Keller-Duell bei Swansea City mit 0:2 (0:2) die fünfte Niederlage in Folge. Der Vorsprung der Foxes um Christian Fuchs auf die Abstiegszone beträgt nur noch einen Punkt.

Bislang blieb es Manchester City vorbehalten, als regierender Champion abzusteigen. Dieser Einzelfall begab sich im Jahre 1938.

Alfie Mawson (38.) und Martin Olsson (45.+2) trafen für die Swans, die im fünften Spiel unter ihrem neuen Coach Paul Clement den dritten Sieg feierten und sich mit drei Punkten Vorsprung auf Leicester auf den 15. Platz nach vorne schoben. Fuchs wurde diesmal bereits zur Halbzeit ausgetauscht.

Tabellenführer Chelsea leistete sich dagegen einen vergleichsweise folgenlosen Ausrutscher. Bei Mittelständler Burnley kamen die Blues nur zu einem 1:1 (1:1). Pedro brachte die Londoner in der siebenten Minute in Führung, Robbie Brady glich für den Außenseiter aus (24.). Trotz der Punkteteilung baute Chelsea seinen Vorsprung auf den ersten Verfolger zunächst aus.

Mit 60 Punkten rangiert das Team von Trainer Antonio Conte nun zehn Zähler vor den punktgleichen Londoner Lokalrivalen Tottenham Hotspur und Arsenal. Manchester City (49) könnte mit einem Sieg am Montag bei Bournemouth jedoch noch bis auf acht Punkte näherrücken. (sid, APA, red, 12.2.2017)

  • Burnley ist nicht immer eine Reise wert.
    foto: apa/afp/oli scarff

    Burnley ist nicht immer eine Reise wert.

  • Leicester auf der vergeblichen Suche nach der Wende.
    foto: reuters/childs

    Leicester auf der vergeblichen Suche nach der Wende.

Share if you care.