Hämmerle wieder Cross-Weltcupführender

12. Februar 2017, 16:15
posten

Nach Platz drei in Feldberg führt der Vorarlberger die Gesamtwertung wieder an

Feldberg – Mit einem dritten Platz hinter den Australiern Alex Pullin und Jarryd Hughes hat Alessandro Hämmerle am Sonntag in Feldberg im deutschen Schwarzwald Rang eins im Snowboard-Cross-Weltcup zurückerobert. Nach dem dritten Podiumsplatz in dieser Saison nach seinen Erfolgen in Solitude und Bansko führt der Vorarlberger die Wertung mit 3.100 Punkten vor Omar Visintin (ITA/2.970) und Pierre Vaultier (FRA/2.450) an.

Hämmerle lieferte wie tags zuvor, als er Fünfter geworden war, erneut eine überzeugende Vorstellung ab. "Ich bin mit den Rängen drei und fünf sehr zufrieden. Dass ich mit dem Gelben Trikot in die wichtigsten Wochen der Saison gehe, motiviert mich zusätzlich", sagte Hämmerle. Am 5. März steht in La Molina das vorletzte Saison-Weltcuprennen auf dem Programm, ehe am 12. und 13. März die WM-Entscheidungen in Einzel und Team in der Sierra Nevada fallen.

Neben Hämmerle erreichten auch Markus Schairer und Julian Lüftner das 32er-Finale der Herren. Schairer belegte nach dem Einzug ins Viertelfinale Platz 13, Lüftner wurde nach dem Aus in der Auftaktrunde 26. Das ohne österreichische Beteiligung ausgetragene Damenrennen entschied die tschechische Olympiasiegerin Eva Samkova für sich. (APA, 12.2.2017)

Snowboard Cross Feldberg vom Sonntag:

Herren: 1. Alex Pullin (AUS) – 2. Jarryd Hughes (AUS) – 3. Alessandro Hämmerle (AUT) – 4. Hagen Kearney (USA). Weiter: 13. Markus Schairer – 26. Julian Lüftner – 39. Sebastian Jud und Lukas Pachner – 43. Hanno Douschan – 46. David Pickl (alle AUT)

Weltcupstand: 1. Hämmerle 3.100 – 2. Omar Visintin (ITA) 2.970 – 3. Pierre Vaultier (FRA) 2.450. Weiter: 11. Schairer 1.120 – 19. Lüftner 626 – 24. Pachner 480,6 – 44. Douschan 145,6 – 49. Jud 88,6

Damen: 1. Eva Samkova (CZE) – 2. Lindsey Jacobellis (USA) – 3. Chloe Trespeuch (FRA) – 4. Belle Brockhoff (AUS). Keine Österreicherinnen am Start

Weltcupstand: 1. Brockhoff 3.700 – 2. Samkova 3.570 – 3. Michaela Moioli (ITA) 2.890. Weiter: 21. Katharina Neussner (AUT) 490

Share if you care.