Doppelsieg für ÖSV-Herren

12. Februar 2017, 16:10
posten

Routinier Andreas Prommegger setzte sich im Finale gegen Sebastian Kislinger durch, der erstmals in seiner Karriere auf dem Weltcup-Podest landete

Pyeongchang – Österreichs Snowboarder haben am Sonntag beim Olympia-Testbewerb in Pyeongchang im Parallel-Riesentorlauf einen Doppelsieg gefeiert. Routinier Andreas Prommegger setzte sich im Finale gegen Landsmann Sebastian Kislinger durch, der erstmals in seiner Karriere auf dem Weltcup-Podest landete.

"Es fühlt sich großartig an", sagte Prommegger nach seinem 15. Weltcupsieg. Der 33-jährige Salzburger hatte es als 16. der Qualifikation gerade noch in die K.o.-Entscheidung geschafft. Bei den Damen siegte die Russin Alena Sawarsina. Die Österreicherinnen Claudia Riegler, Ina Meschik und Julia Dujmovits landeten auf den Plätzen neun bis elf. (APA, 12.2.2017)

Snowboard-Weltcup – Parallel-Riesentorlauf (PGS):

Herren: 1. Andreas Prommegger (AUT) – 2. Sebastian Kislinger (AUT) – 3. Aaron March (ITA) – 4. Dario Caviezel (SUI). Weiter: 8. Lukas Mathies (AUT) – 13. Benjamin Karl (AUT)

Weltcup-Gesamtstand (nach 7 Rennen): 1. Radoslaw Jankow (BUL) 3.810 Punkte – 2. Karl 3.340 – 3. Prommegger 3.300 – 4. Nevin Galmarini (SUI) 3.086,50. Weiter: 16. Kislinger 1.576 – 18. Alexander Payer (AUT) 1.150 – 33. Mathies 465

Damen: 1. Alena Sawarsina (RUS) – 2. Patrizia Kummer (SUI) – 3. Julie Zogg (SUI) – 4. Ramona Hofmeister (GER). Weiter: 9. Claudia Riegler (AUT) – 10. Ina Meschik (AUT) – 11. Julia Dujmovits (AUT) – 21. Sabine Schöffmann (AUT)

Weltcup-Gesamtstand (nach 7 Rennen): 1. Sawarsina 3.740 Punkte – 2. Kummer 3.480 – 3. Ester Ledecka (CZE) 3.060 – 4. Meschik 2.920 – 5. Dujmovits 2.570 – 6. Schöffmann 2.250. Weiter: 10. Riegler 2.120 – 12. Daniela Ulbing (AUT) 1.950

Share if you care.