Mainz mit erstem Sieg 2017 aus der Krise

10. Februar 2017, 22:50
posten

Verdientes 2:0 gegen zuletzt zweimal erfolgreiche Augsburger

Mainz – Mainz 05 hat in der deutschen Bundesliga den ersten Sieg im Jahr 2017 geschafft Ohne den noch nicht ganz wiedergenesenen Karim Onisiwo besiegten die Mainzer am Freitag den FC Augsburg 2:0 (1:0) und verhinderten damit ein weiteres Abrutschen Richtung Abstiegsplätze.

Beim Debüt von Wintertransfer Bojan Krkic in der Startelf setzte sich die Truppe von Trainer Martin Schmidt vor der Saisonminuskulisse von 23.371 Zuschauern durch die Tore von Levin Öztunali (31.) und Jairo (62./Foulelfmeter) durch. Mit nun 25 Punkten zogen die Mainzer in der Tabelle an Augsburg (24) vorbei auf Platz neun. Martin Hinteregger spielte bei den Gästen durch, Georg Teigl kam zur Pause in die Partie.

In der von Fehlpässen geprägten Anfangsphase waren die Hausherren die aktivere Mannschaft, die immerhin versuchte, gefährlich vor das FCA-Tor zu kommen. Die Augsburger standen aber zunächst kompakt und hatten kaum Mühe mit den Mainzer Angriffsbemühungen. In der Offensive gelang auch den auf Konter spielenden Gästen wenig. Einzig eine scharfe Hereingabe von Jhon Cordoba brachte ein wenig Gefahr, Hinteregger klärte aber souverän (16.).

Im Anschluss wurden die Mainzer, die zuvor sechs Spiele gegen Augsburg nicht verloren hatten, besser und setzten die Schwaben unter Druck. Vor der Mainzer Führung verloren die Gäste den Ball am Strafraum des Gegners und konnten dann Öztunali, Jean-Philipp Gbamin und Cordoba, der dem durchgestarteten Torschützen den Ball per Kopf servierte, nicht mehr stoppen.

Die Gäste hatten nach der Pause Mühe, wieder ins Spiel zu finden. Als Ausgsburg-Keeper Marwin Hitz dann Cordoba im Strafraum von den Beinen holte und Samperio auf 2:0 erhöhte, war die Partie gelaufen. Die mit zuletzt zwei Siegen im Rücken angereisten Augsburger hatten nichts mehr entgegenzusetzen. (red, 10.2. 2017)

Share if you care.