Kennt auch Witze: A1 startet Chatbot für die Handy-Auswahl

16. Februar 2017, 10:41
17 Postings

Langsam müssen wir uns wirklich an Chatbots gewöhnen

Langsam muss man sich wirklich an Chatbots gewöhnen, immer mehr tauchen mittlerweile auf Webseiten auf. So übernehmen sie auch bei der Flugsuchmaschine Checkfelix und bei dem Mobilfunker A1 einen Teil der Kommunikation mit den Kunden. Diese läuft via Facebook-Messenger, Nutzer können eigene Fragen oder Aussagen als Text eingeben und bekommen daraufhin eine Antwort.

Bei A1 werden vorerst nur Fragen nach dem passenden Handy beantwortet. Für den Mobilfunker ist der Smartphone-Bot ein Testlauf, von dessen Ergebnissen man lernen will, wie die zuständige Managerin Ana Simic dem Standard sagte. Zusätzlich kann er auch Witze erzählen.

Der A1-Chatbot kennt auch Witze.

Nicht nur für A1 stellt sich die Frage, ob Chatbots von ihren Kunden angenommen werden. Schließlich wollen sie als Subjekt wahrgenommen und dementsprechend individuell behandelt werden. Aber – die Programme können Kunden rasch Antworten liefern und können so, etwa bei einfachen Fragen, Wartezeiten in der Hotline ersparen. Auch sind viele Chatbots noch nicht besonders technisch ausgereift. Zwar lernen sie ständig und selbstständig dazu, aber etwa Wörter mit Rechtschreibfehlern zu erkennen ist keine leichte Aufgabe. (sum, 16.2. 2017)

Link

A1

  • 2016 war das Jahr, in dem wir anfangen haben, uns mit Maschinen im Netz zu unterhalten.
    foto: a1

    2016 war das Jahr, in dem wir anfangen haben, uns mit Maschinen im Netz zu unterhalten.

Share if you care.