Regierung im Jemen erobern Hafenstadt Mocha zurück

10. Februar 2017, 13:37
3 Postings

Schiitische Rebellen laut Armee aus Stadt vertrieben

Sanaa – Regierungstreue Truppen haben die historische Hafenstadt Mocha aus der Hand schiitischer Rebellen zurückerobert. Der Kampf um Mocha sei gewonnen, sagte Armeesprecher Mohammed al-Nakib am Freitag der Nachrichtenagentur AFP. Die Rebellen seien aus der Stadt vertrieben worden. Ein weiterer Militärsprecher bestätigte die Angaben.

Im Jemen kämpfen seit Anfang 2015 schiitische Houthi-Rebellen gegen die Truppen von Präsident Abd Rabbo Mansour Hadi. Seit März 2015 fliegt eine von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition Luftangriffe auf die Rebellen. Seitdem wurden mehr als 7.400 Menschen getötet. Extremistengruppen wie die Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) machten sich den Konflikt zunutze, um ihre Macht vor allem im Süden und Südosten des Landes auszuweiten. (APA, 10.2.2017)

Share if you care.