Die Jänner-Kälte im historischen Vergleich

Infografik11. Februar 2017, 10:00
84 Postings

Gefühlt war dieser Jänner einer der kältesten, die es je gegeben hat. Gemessen hängt das davon ab, wann die Zeitreihe beginnt

Ja, in den vergangenen 30 Jahren war dieser Jänner einer der beiden kältesten – gleichauf mit 2006. Das geht aus den Aufzeichnungen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik hervor. Verantwortlich für die Kälte waren arktische Luftmassen, die mildere Luftmassen vom Atlantik abdrängten.

Aber nein, der kälteste der Messgeschichte war dieser Jänner jedoch bei weitem nicht. In den vergangenen 250 Jahren war die Temperaturabweichung vom langjährigen Mittel 50 Mal größer. Berechnet wird dieser Durchschnitt für den Zeitraum von 1981 bis 2010, der aktuellen Klimareferenzperiode. In dieser Grafik sehen Sie jeden Jänner-Monat seit 1768 aufsteigend gereiht nach Temperaturabweichung von diesem langjährigen Mittelwert.

Daraus ersichtlich: In fast 50 Jänner-Monaten war es in den vergangenen 250 Jahren noch kälter als heuer. Der Jänner 2017 war im Durchschnitt gleich kalt wie jener 2006. Aber: Es gibt regionale Unterschiede. Je dunkler die Karte eingefärbt ist, desto weiter weicht die Temperatur vom langjährigen Durchschnitt ab. In Eisenstadt oder Bregenz etwa war der Jänner tatsächlich der kälteste der vergangenen 30 Jahre.

(gart, 11.2.2017)

Share if you care.