Whatsapp bietet nun Zwei-Faktor-Authentifizierung für alle

10. Februar 2017, 10:00
5 Postings

Soll verhindern, dass sich fremde Personen mit der Telefonnummer eines Nutzers anmelden können

Nachdem Whatsapp die Möglichkeit der Zwei-Faktor-Authentifizierung bereits in seiner Beta-Version angeboten hat, ist die zusätzliche Absicherung nun für alle Nutzer verfügbar. Das soll verhindern, dass fremde Personen die App mit der Telefonnummer eines Nutzers auf ihrem Gerät neu installieren könne.

Optionales Feature

Wie bei vielen anderen Diensten, ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung auch bei Whatsapp optional. Nutzer können sie in den Einstellungen der App aktivieren – unter "Verifizierung in zwei Schritten". Sobald das Feature eingeschaltet wurde, muss ein Nutzer bei jedem Versuch, eine Telefonnummer bei Whatsapp zu verifizieren, zuerst einen vordefinierten sechsstelligen Zugangscode eingeben.

Nutzer können auch eine E-Mail-Adresse angeben. Diese wird notwendig, wenn Nutzer den sechsstelligen Code vergessen oder die Zwei-Faktor-Authentifizierung wieder deaktivieren wollen. In den FAQs weist das Unternehmen darauf hin, dass man nicht auf zugeschickte Links klicken sollte, wenn man eine E-Mail zu der Funktion erhalten hat, diese aber nicht angefordert hat. "Es kann sein, dass jemand versucht, deine Telefonnummer bei WhatsApp zu verifizieren", warnt das Unternehmen.

Code wird regelmäßig abgefragt

Damit man sich den Code besser merkt, hat Whatsapp vor ihn regelmäßig abzufragen. Abstellen lässt sich das nicht. Bevor man die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert, sollte man sich die Funktionsweise in den FAQ gut durchlesen. Voraussetzung ist, dass die aktuellste Version der App für iOS, Android oder Windows installiert ist. (br, 10.2.2017)

  • Whatsapp bietet eine zusätzliche Absicherungsmethode.
    foto: reuters/dado ruvic

    Whatsapp bietet eine zusätzliche Absicherungsmethode.

Share if you care.