Brand in Samsungs Fabrik, die brennende Akkus herstellte

9. Februar 2017, 17:29
19 Postings

Der Vorfall war allerdings halb so wild: Keine Verletzten, kein Produktionsstopp – Auslöser waren Lithium-Batterien

In Samsungs Akkufabrik im chinesischen Tianjin ist ein Feuer ausgebrochen. Es handelt sich dabei just um jene Fabrik, in der die brennenden Akkus des Samsung Galaxy Note 7 gefertigt wurden. Das Gerät wurde für Samsung zum Desaster, da wegen Brandgefahr ein weltweiter Rückruf erfolgen musste. Auch der Brand in der Akkufabrik soll durch Akkus ausgelöst worden sein. Unklar ist jedoch, ob es sich dabei um dasselbe Modell wie in Galaxy Note 7-Geräten handelt.

Keine Verletzten

Verletzt wurde laut Angaben der örtlichen Behörden niemand, auch der Betrieb konnte großteils weiterlaufen. Samsungs Geschäftsjahr hatte wegen der Akku-Probleme einige Turbulenzen erlitten, wovon Konkurrenten wie Apple profitierten. Brennende Akkus sind jedoch kein Problem, das Samsung allein betrifft. Die Sicherheit vieler Geräte leidet unter veralteter Akku-Technologie und immer weniger Platz für Komponenten. (red, 9.2.2017)

  • Samsung und die Brandgefahr: Offenbar ein wiederkehrendes Motiv
    foto: reuters/hong-ji

    Samsung und die Brandgefahr: Offenbar ein wiederkehrendes Motiv

Share if you care.