Acht Buben sexuell missbraucht: Drei Jahre Haft für Jugendlichen

9. Februar 2017, 14:16
25 Postings

Außerdem wird der Täter in Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen – Urteil nicht rechtskräftig

Feldkirch – Ein Jugendlicher ist am Donnerstag am Landesgericht Feldkirch wegen schweren sexuellen Missbrauchs von acht Kindern im Vorarlberger Kinderdorf zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt worden. Außerdem wurde die Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher verfügt. Der Prozess fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass sich der Jugendliche von 2014 bis 2016 im Vorarlberger Kinderdorf an insgesamt acht Buben vergangen hat. Dabei wandte der Angeklagte, der bei Publikwerden der Vorwürfe im vergangenen Frühjahr 17 Jahre alt war und selbst im Kinderdorf aufgewachsen ist, intimste Sexualpraktiken an. Bekannt wurden die Übergriffe, weil sich drei der betroffenen Kinder an Kinderdorfmütter gewandt hatten. Der 17-Jährige hatte den Kindern Geschenke versprochen, wenn sie schweigen. (APA, 9.2.2016)

Share if you care.