Frankreich: Kein Risiko nach Explosion in AKW

9. Februar 2017, 12:03
100 Postings

Fünf Menschen erlitten in Flamanville Vergiftungen. Es herrscht keine Verstrahlungsgefahr, da sich die Explosion nicht im atomaren Teil zugetragen hatte

Caen – Im nordfranzösischen Atomkraftwerk Flamanville hat sich eine Explosion ereignet. Ein Verstrahlungsrisiko bestehe aber nicht, weil die Explosion nicht im atomaren Bereich des Akws stattgefunden habe, erklärten die französischen Behörden am Donnerstag. Fünf Menschen erlitten Vergiftungen, es gab den Meldungen zufolge aber keine Schwerverletzten. Ein Reaktor wurde heruntergefahren.

"Es handelt sich um einen bedeutsamen technischen Vorfall, aber nicht um einen Atomunfall", sagte ein Behördenvertreter der Nachrichtenagentur AFP. In Flamanville stehen zwei Reaktoren, ein dritter wird dort gebaut. (APA, 9.2.2017)

  • Artikelbild
    foto: reuters/benoit tessier
Share if you care.