Android Wear 2.0 vorgestellt: Google Assistant auf dem Handgelenk

9. Februar 2017, 11:23
8 Postings

LG Watch Style und Sport vorgestellt – Mehr Personalisierung möglich, eigener App-Store und mehr Fitnessfeatures

Nach mehr als zwei Jahren und mit einigen Monaten Verzögerung hat Google jetzt offiziell die zweite Version eines Wearable-Betriebssystems Android Wear vorgestellt. Die Software für Smartwatches und andere am Körper getragene Geräte wurde um neue Funktionen erweitert und soll smarte Uhren eigenständiger vom Smartphone des Nutzers machen.

Mit der Vorstellung wurden auch zwei neue Geräte vorgestellt. Dabei handelt es sich allerdings um keine reinen Google-Eigenentwicklungen, sondern Geräte von LG.

Bessere Anpassung

Android Wear 2.0 lässt Nutzer Watchfaces, also die "Zeitansicht", stärker anpassen. Diese lassen sich nun um Widgets ausgewählter Apps erweitern, die entweder Informationen abbilden oder Schnellzugriff auf Funktionen bieten. So kann über den Kalender der nächste anstehende Termin eingeblendet, das Lieblingsworkout gestartet oder über den Uber-Shortcut ein Auto des Fahrdienstes an den aktuellen Standort bestellt werden.

android

Aufwertung für Google Fit

Google Fit erhält mit der neuen Version eine Erweiterung. Über die Uhr kann man nun die eigene Geschwindigkeit, zurückgelegte Distanz, eine Hochrechnung verbrannter Kalorien sowie die Herzfrequenz beim Laufen oder Radfahren messen. Letzteres setzt natürlich voraus, dass die eigene Smartwatch über einen entsprechenden Sensor verfügt. Gezählt werden können nun auch Wiederholungen beim Gewichte stemmen, Liegestütze und Kniebeugen.

Mehr Eigenständigkeit

Smartwatches mit SIM-Slot für Telefonie bzw. mobiles Breitband können nun eigenständig Musik streamen und Anrufe abwickeln. Dazu werden Apps eingeführt, die unabhängig vom Smartphone auf der Uhr laufen können. Neben einigen Google-eigenen Programmen sind dies zum Start etwa Accuweather, Runtastic oder auch der Messenger Telegram. Nutzer können diese direkt über die Uhr aus dem Play Store herunterladen. Auch hier ist eine eigene Mobilfunkverbindung Voraussetzung, um die jeweiligen Programme vollumfänglich verwenden zu können.

Erleichtertes Messaging

Die zweite Ausgabe von Android Wear soll außerdem das Beantworten von Nachrichten erleichtern. Wer eine erhaltene Botschaft erweitert, kann sie anschließend antippen und per Spracheingabe, Handschrift oder das Malen eines Emojis reagieren. Unterstützt wird dies bereits vom Facebook Messenger, Telegram, Hangouts, Whatsapp und anderen Kommunikationstools. Per Smart Reply können außerdem vorgefertigte Antworten ausgewählt werden, von denen mehrere auf Basis der eingegangenen Nachricht angezeigt werden.

Google Assistant

Last, but not least, hält der Google Assistant mit Android Wear 2.0 Einzug auf dem Handgelenk. Der KI-gestützte Assistent soll den Alltag erleichtern. Per Sprachkommandos lassen sich Erinnerungen setzen, Fragen stellen oder auch ein Restauranttisch reservieren. Vorerst steht er auf Englisch und Deutsch bereit, weitere Sprachversionen sollen in den kommenden Monaten folgen.

foto: google/lg

Zwei neue Uhren von LG

Auch neue Smartwatches wurden angekündigt. LG bringt die gemeinsam mit Google entwickelten Modelle Watch Style und die Watch Sport auf den Markt. Erstere richtet sich an stilbewusste Uhrenträger und verfügt unter einen rotierbaren Einschaltknopf, der ähnlich funktioniert wie das Drehrad der Apple Watch. Die Sport-Ausgabe wird als "mächtigste Android Wear-Uhr bisher" angepriesen. Sie bietet ein besonders widerstandsfähiges Armband aus Elastmoer und umfassende Sensorausstattung und ebenfalls einen Powerbutton mit Drehfunktion.

Beide Geräte sind in den USA ab 10. Februar über den Play Store erhältlich. Dazu sollen sie über verschiedene Händler in den nächsten Wochen auch in Kanada, Russland, Saudi Arabien, Südkorea, den VAE, Taiwan und Großbritannien zu haben sein. Eine Preisangabe oder Ankündigung für Österreich oder Deutschland gibt es noch nicht.

Google hat außerdem bekannt gegeben, welche Smartwatches eine Aktualisierung auf Android Wear 2.0 erhalten werden. Es sind dies folgende Modelle:

  • Asus Zenwatch 2 und 3
  • Casio Smart Outdoor Watch und Pro Trek Smart
  • Fossil Q Founder, Marshal und Wander
  • Huawei Watch
  • LG G Watch R, Watch Urbane und Watch Urbane 2nd Edition LTE
  • Michael Kors Access
  • Moto 360 (2nd Gen), for Women und Sport
  • New Balance RunIQ
  • Nixon Mission
  • Polar M600
  • Tag Heuer Connected

(gpi, 09.02.2017)

Share if you care.