"Schlecht für Psyche": Russland blockt Pornoseite Brazzers

9. Februar 2017, 10:57
14 Postings

Regulierungsbehörde sperrt Zugang aus Russland, dafür YouPorn wieder verfügbar

Die russische Regulierungsbehörde Roskomnadzor verwehrt seinen Bürgern den Zugriff auf die Pornoseite Brazzers. Sie setzt damit ein Gerichtsurteil von vergangenem Oktober durch. Die Behörde argumentiert, dass Brazzers‘ Inhalte einen "sehr negativen Einfluss auf die menschliche Psyche" hätten. Kurioserweise wurde am selben Tag, an dem Brazzers blockiert wurde, das Pornoportal YouPorn wieder freigeschalten.

Pornhub gewann Kampf gegen Sperre

Zuletzt hatte auch Pornhub erfolgreich gegen eine Blockade in Russland gekämpft. Die Erotikseite war vergangenen September gerichtlich gesperrt worden. Pornhub hatte russischen Bürgern ein 14-tägiges, Mitgliedern der Regulierungsbehörde ein lebenslanges Premium-Abo angeboten. (red, 9.2.2017)

  • In Moskau herrscht ein Krieg zwischen der Regulierungsbehörde und Pornoseiten
    foto: apa/afp/kudryavtsev

    In Moskau herrscht ein Krieg zwischen der Regulierungsbehörde und Pornoseiten

Share if you care.