CDU will Deutsche Welle als "Gegengewicht zu Propaganda" ausbauen

    9. Februar 2017, 09:07
    7 Postings

    Auf das finanzielle Niveau der Auslandssender anderer großer Staaten bringen

    Berlin – Die CDU will den Auslandssender Deutsche Welle zu einem "Gegengewicht zu Desinformation und Propaganda" aus dem Ausland ausbauen. Daher sei der Sender mit mehr Geld auszustatten.

    "Wenn wir uns anschauen, wie andere Staaten ihre Auslandssender finanziell ausstatten und zum Teil auch ganz bewusst Einfluss auf die Meinungsbildung in Deutschland nehmen wollen, ist doch klar: Die Deutsche Welle muss als wichtige Stimme der freien Welt wahrnehmbar sein", sagte der Vorsitzende des CDU-Netzwerks "Medien und Regulierung", Marco Wanderwitz, den Zeitungen der Funke Mediengruppe. "Sie muss ein klares Gegengewicht zu Desinformation und Propaganda darstellen. Deshalb wollen wir die Deutsche Welle auch finanziell weiter deutlich stärker unterstützen."

    Laut den Funke-Blättern fassten die CDU-Medienpolitiker einen entsprechenden Beschluss. Darin heißt es dem Bericht zufolge, die CDU trete dafür ein, den Sender finanziell besser auszustatten, um ihn "auf das Niveau der Auslandssender" anderer großer Staaten anzuheben. Die Deutsche Welle finanziert sich nicht über den Rundfunkbeitrag, sondern komplett über Steuermittel. (APA, dpa, 9.2.2017)

    Share if you care.