Zwei Tote im Gazastreifen – Israel bestätigt Luftangriff nicht

9. Februar 2017, 12:56
27 Postings

Laut palästinensischen Quellen Luft-Boden-Raketen abgefeuert

Rafah/Tel Aviv – Im Grenzgebiet zwischen Ägypten und dem Gazastreifen sind nach Angaben der radikalislamischen Hamas in der Nacht auf Donnerstag zwei Palästinenser getötet und fünf verletzt worden. Die den Gazastreifen beherrschende Hamas machte einen israelischen Luftangriff auf ägyptischer Grenzseite für den Vorfall verantwortlich. Der Angriff mit Luft-Boden-Raketen am frühen Donnerstag traf laut Gesundheitsministerium in Gaza einen Schmugglertunnel an der Grenze zu Ägypten.

Eine israelische Militärsprecherin in Tel Aviv sagte jedoch, sie könne keinen israelischen Luftangriff bestätigen. Sie habe "keine Kenntnis" von einer solchen Attacke, erklärte die Armee.

Am späten Mittwochabend waren aus der ägyptischen Halbinsel Sinai mehrere Raketen auf die südisraelische Küstenstadt Eilat abgefeuert worden. Dabei war niemand verletzt worden, mehrere Menschen erlitten jedoch einen Schock. Nach Angaben eines israelischen Armeesprechers waren drei der von Unbekannten abgefeuerten Projektile vom Raketenabwehrsystem "Eisenkuppel" zerstört worden.

IS reklamiert Angriff für sich

Den Angriff beanspruchte der ägyptische Ableger der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) für sich. Die Raketen seien abgefeuert worden, damit "Juden und Kreuzfahrer" wüssten, dass der "Stellvertreterkrieg" ihnen nicht nütze, heißt es in einer am Donnerstag über IS-Kanäle im Internet verbreiteten Erklärung. Ihre Authentizität ist noch unklar.

Sicherheitskreise im Sinai dementierten, dass Raketen von Ägypten aus abgefeuert worden seien. Die Grenzschützer hätten keine ungewöhnlichen Bewegungen registriert, hieß es. Die Terrorgruppen in der Region seien nicht in der Lage, Raketen über eine solche Distanz abzuschießen. Es handle sich um israelische Behauptungen.

Der IS ist im Norden der ägyptischen Sinai-Halbinsel stark. Dort kommt es immer wieder zu Zusammenstößen mit dem Militär. Der IS-Vorläufer im Sinai, die Terrorgruppe Ansar Bayt al-Maqdis, hatte sich in der Vergangenheit zu Raketenangriffen auf Eilat bekannt. (APA, 9.2.2017)

Share if you care.