Gentherapie bewahrt Mäuse vor Taubheit – Unbewusstes Training gegen Spinnenphobie

9. Februar 2017, 06:30
5 Postings

Gentherapie bewahrt Mäuse vor Taubheit

Boston – Genetisch bedingte Fehlbildungen des Innenohrs führen bei Millionen Menschen weltweit zu Schwerhörigkeit oder Taubheit. Nun ist es US-Forschern erstmals gelungen, Mäusen per Gentherapie das Hörvermögen zurückzugeben: Das Team um Bifeng Pan vom Boston Children's Hospital verabreichte den Nagern ein verändertes Virus, das die Sinneszellen reparierte. Laut "Nature Biotechnology" konnten die Mäuse daraufhin selbst leise Geräusche wieder wahrnehmen.

Abstract
Nature Biotechnology: "Gene therapy restores auditory and vestibular function in a mouse model of Usher syndrome type 1c"

Unbewusstes Training gegen Spinnenphobie

Purchase – Sich Ängsten bewusst zu stellen, ist nicht immer ratsam, wie US-Forscher in "Human Brain Mapping" berichten. Sie fanden heraus: Zeigt man Arachnophobikern Bilder von Spinnen nur so kurz, dass sie diese nicht bewusst wahrnehmen, funktioniert die Gefühlsregulation im Gehirn besser als bei einer bewussten Konfrontation. Durch regelmäßige Wiederholung lasse sich so das Gehirn möglicherweise gegen die Angst trainieren.

Abstract
Human Brain Mapping: "Less is more: Neural activity during very brief and clearly visible exposure to phobic stimuli"

(red, 9.2.2017)

Share if you care.