"Ghost Recon: Wildlands": Fans fordern nach Betatest späteren Release

8. Februar 2017, 16:18
38 Postings

Kritisiert werden vor allem das Fahrzeug-Handling, das Stealthsystem und die leblose Welt

Beta-Tests werden heutzutage tatsächlich nicht nur aus Marketinggründen sondern auch deshalb gemacht, damit etwaige Fehler ausgebessert und vor dem Markttart Änderungen vorgenommen werden können. Und genau das fordern nun einige Fans ein, die im Zuge der vergangenen Beta den Koop-Shooter "Ghost Recon: Wildlands" ausprobieren konnten. Einige Probleme scheinen so verheerend, dass Spieler sogar einen späteren Veröffentlichungszeitpunkt fordern, schreibt die Seite Gamestar.

Der aktuelle Zustand und der geplante Veröffentlichungstermin sind momentan Schuld an der schlechten Stimmung in der Community: Viele Spieler befürchten, dass alle Probleme in so kurzer Zeit nicht ausgebessert werden können, weshalb sie lieber länger auf das Spiel warten würden als ein fehlerhaftes Game zu spielen.

ubisoft
Trailer zu "Ghost Recon: Wildlands"

Tester zeigen sich sehr verärgert

Bekrittelt werden unter anderem die schwergängige Steuerung der Fahrzeuge, die in einen wichtigen Bestandteil ausmachen. Auch die Wildlands-Welt erscheint den Testern zu groß, zu leer und deshalb zu unglaubwürdig. Die unglaubhaft agierenden KI-Charaktere sollen ebenso dazu beitragen, dass es dem Spiel an Realität fehlt.

Ein weiterer Kritikpunkt ist der Stealth-Modus, der Spieler für ihr taktisches Vorgehen belohnen sollte. Allerdings scheinen Belohnungen nicht vorhanden zu sein, während es einige Spieler auch als leichter empfinden, wenn sie sich einfach ins Gefecht stürzen. Dabei seien die Schusswechsel ziemlich anspruchslos.

Auch Positives ist zu anzumerken

Allerdings sind nicht alle Kritiken negativ: Einige andere Tester loben das Potenzial des Konzepts, während andere die überzogenen Erwartungen der Spieler kritisieren, die sich ein perfektes Game ohne jegliche Probleme erwarten. "Ghost Recon: Wildlands" sei kein fehlerfreies Spiel, allerdings biete es durchaus eine großartige Erfahrung.

Ubisoft hat inzwischen auf die Kritiken reagiert und betonte, dass es sich bei der Beta-Version nicht um das Endprodukt handle. Außerdem würde das Entwicklerteam weiterhin hart daran arbeiten, bevor das Spiel veröffentlicht wird. Mindestens ein weiterer Beta-Test ist noch geplant, bevor das Spiel am 7. März für PC, PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht wird. (rhe, 8.2.2017)

Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Manchmal bauen wir Amazon-Links in unsere Artikel ein. Wenn Sie über diese Links ein Produkt erwerben, erhält DER STANDARD eine kleine Kommission von Amazon und Sie helfen uns dabei, unsere journalistische Arbeit zu finanzieren.

Links

Ghost Recon: Wildlands (Amazon)

Gamestar

Ubisoft

Nachlese
"Ghost Recon Wildlands" vorgestellt: Kriegspielen zwischen Korruption und Kokain

"Ghost Recon Wildlands" neu vorgestellt: Kartellkrieg in Bolivien

"Ghost Recon Wildlands": Beta-Test und neue Videos zum Kartell-Shooter

  • Artikelbild
    foto: ubisoft
Share if you care.