Minderjährige belästigt: "Counter-Strike"-Profispieler für 1000 Jahre gesperrt

8. Februar 2017, 14:15
92 Postings

Reece Bloom bezeichnete sich in einem Chat-Verlauf mit einer 15-Jährigen als Pädophiler

Wegen Belästigung einer Minderjährigen wurde der 25-jährige "Counter-Strike"-Profispieler Reece Bloom alias Bloominator von der E-Sports Entertainment Association (ESEA) bis zum 6. Juni 3016 gesperrt. Als offizieller Grund wurden böswillige Aktivitäten angegeben, allerdings zeigen ein Chat-Verlauf zwischen dem E-Sportler und einer angeblichen 15-Jährigen, in welchem Ausmaß sich diese Böswilligkeiten bewegen, schreibt Kotaku Australia.

"Einige würden es Vergewaltigung nennen"

In den Chat-Verläufen macht Bloom keinen Hehl aus seinen Vorlieben. Unter anderem schreibt er seiner 15-jährigen Chat-Partnerin Sätze wie: "Einige würden es Vergewaltigung nennen, aber wir beide wissen, dass du es auch willst." Auch vor seiner eigenen Erkenntnis scheint er nicht zurückzuschrecken: "Ich weiß nicht, ob ich zurückgeblieben bin oder es mir einfach egal ist, dass ich ein Pädophiler bin."

Nach einer Forendiskussion über den Spieler und einigen nicht minder problematischen Antworten von Seiten Blooms, hat sich ein User zu diesen Aussagen geäußert. "Ich hoffe dieser Post wird nicht gelöscht, damit es dir der Staatsanwalt bei deiner Gerichtsverhandlung nochmal vorlesen kann."

Spieler sieht Fehler erst nach Bann ein

Bloom postete kurze Zeit später eine Entschuldigung auf Twitter. Darin betonte er, dass es keine Entschuldigung für das gibt, was er getan hat. Außerdem möchte er auch, dass der Hass allein ihm gilt und nicht auf seine Freunde oder die Organisationen, mit denen er in Verbindung stand, projiziert wird. Sein Twitter-Account wurde inzwischen gelöscht, allerdings ist eine Kopie von seiner Entschuldigung immer noch auf Google verfügbar.

Kotaku Australia hat bei ESEA um eine Aussage bezüglich der Sperre Blooms gebeten, woraufhin der Veranstalter ziemlich vage antwortete. Bloom sei wegen seiner Interaktionen mit einem Mitglied der Community gesperrt worden. Außerdem sei diese Art des Verhaltens nicht akzeptabel. (rhe, 8.2.2017)

  • Artikelbild
    foto: valve
Share if you care.