59 Kilo schwerer Tumor jahrelang als Körperfett verkannt

8. Februar 2017, 12:54
24 Postings

Einem Mann aus Mississipi wurde nach 15 Jahren ein Tumor entfernt, der sich vermutlich aus einem eingewachsenen Haar entwickelt hatte

Ein Chirurg in den USA hat einem Patienten einen 59 Kilo schweren Tumor entfernt. Nach der Operation in der vergangenen Woche sei der Mann auf dem Wege der Besserung, teilte eine Sprecherin des Krankenhauses von Bakersfield in Kalifornien nun mit. Der 57-Jährige aus Mississipi habe den Riesen-Tumor schätzungsweise seit 15 Jahren am Unterleib gehabt, erklärte sein Chirurg Vipul Dev.

Der Patient selbst sagte der Zeitung "Bakersfield Californian", andere Ärzte hätten ihm gesagt: "Sie sind einfach fett, das ist einfach Fett." Dem Chirurgen zufolge hat sich vermutlich ein eingewachsenes Haar stark entzündet und zu dem Tumor entwickelt. Der 57-Jährige macht inzwischen seine ersten Schritte. Es sei bereits die dritte Operation dieser Art in drei Jahren im Dignity Health Memorial Hospital, sagte Dev. (APA, 8.2.2017)

    Share if you care.