Grüne Kandidatur für Innsbrucker Bürgermeister: Willi will

8. Februar 2017, 12:44
17 Postings

Kampfabstimmung gegen amtierende grüne Vize-Bürgermeisterin Pitscheider erfolgt Ende April

Innsbruck – Der Tiroler Nationalratsabgeordnete Georg Willi will bei der Innsbrucker Gemeinderatswahl für die Grünen als Bürgermeisterkandidat ins Rennen gehen. "Ich kandidiere", erklärte er in einem Facebook-Eintrag am Mittwoch: "Mit Innsbruck verbindet mich mein ganzes Leben". Die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen finden planmäßig 2018 statt.

Zunächst werde sich Willi aber einer Kampfabstimmung gegen die amtierende grüne Vize-Bürgermeisterin Sonja Pitscheider stellen müssen. Pitscheider hatte bereits in der "Tiroler Tageszeitung" angekündigt, nochmals als Spitzenkandidatin antreten zu wollen. Die Entscheidung soll Ende April bei einer Bezirksversammlung fallen. "Die Zeit ist reif für einen Wandel in Innsbruck. Ich traue mir zu, diesen als Bürgermeister einzuläuten", meinte Willi in seinem Facebook-Eintrag.

Er wolle, dass in Innsbruck wieder "das Gemeinsame mehr vor das Trennende gestellt" wird. "Die Innsbruckerinnen und Innsbrucker müssen spüren, dass sich ihre Stadt so entwickelt, dass alle am vielfältigen Stadtleben teilhaben können und das Miteinander gut gelingt – bei all den unterschiedlichen Interessen, die es in einer Stadt gibt", so Willi. Der 57-Jährige saß von 1989 bis 1994 im Innsbrucker Gemeinderat. 1994 zog er für die Grünen in den Tiroler Landtag ein und wurde gleichzeitig zum Klubobmann gewählt. Diese Funktion übte er schließlich bis 2013 aus, ehe er als Verkehrs- und Tourismussprecher der Grünen in den Nationalrat wechselte. (APA, 8.2.2017)

  • Geht in Kampfabstimmung gegen amtierende grüne Vize-Bürgermeisterin: Georg Willi
    foto: apa / roland schlager

    Geht in Kampfabstimmung gegen amtierende grüne Vize-Bürgermeisterin: Georg Willi

Share if you care.