"Das Geschäft mit der Liebe" auf ATV: Der Lovecoach ist wieder da

7. Februar 2017, 18:24
261 Postings

Der selbsternannte Lovecoach betritt nach zweijähriger Pause wieder die Bühne

Just an dem Tag, als die Liaison zwischen ATV und ProSiebenSat1Puls4 offiziell wird, kehrt der Lovecoach ins Fernsehen zurück. Wer hier an Zufall glaubt, kennt Robert Nissels Aura nicht: "Die Kräfte sind da. Ich kann sie nicht verlieren", sagt er. Er, der selbsternannte Lovecoach, der in der Manier eines Teddybären den Unglücklichen mit seiner "Energie" Liebe verspricht, betritt nach zweijähriger Pause wieder die Bühne. Im Schlepptau sind einige Sexisten der ersten Staffeln, die dienstags auf ATV in "Das Geschäft mit der Liebe" im Osten auf Brautschau gehen. Doch Nissel als Faktotum hätte genügt. Ein Soloprogramm muss her.

Sieben Handys mit 14 aktiven Nummern besitzt er aktuell. Als nebenberuflicher "Kommunikationselektroniktechnikermaster" ist das geradezu ein Muss. Lovecoaching braucht eben eine Erdung, auch wenn es leicht von der Hand geht: "Ich mache das vom Herzen heraus." Klar, denn Geld kann wohl nicht der Grund sein. Allein drei deutsche Telefonnummern benötigt er, um mit Amazon zu kommunizieren: "Wenn die mich sekkieren", schlägt das Imperium zurück und ruft an. Dann wohl ganz ohne Liebesgeflüster. So delikat dürften die Bestellungen jedoch nicht sein, denn der 64-Jährige ist nach einem Herzinfarkt bereits in Pension. Mit seiner philippinischen Frau und seinem kleinen Sohn steht jetzt der Umzug von Wien ins Burgenland an.

Mit im Gepäck ist Videoüberwachungsequipment, das für das gesamte Dorf reichen müsste. Acht Kameras! Wolfgang Sobotka wäre stolz. Ob mit oder ohne Kot: Kommt jemand dem Haus zu nahe, schlägt Nissels Handy Alarm: "Auch in der Karibik." Dort könnte er mit einem seiner vielen Handys die Polizei rufen. So ergibt alles einen Sinn. Genauso wie die neue Geschäftsidee: eine Hotline für telefonisches Lovecoaching. "Wenn ich etwas angreife, wird das zu Gold."

Schade nur, dass ATV-Eigentümer Herbert Kloiber nichts von diesen "Goldhänden" wusste. Einfach Nissel engagieren, und er hätte sich den Senderverkauf sparen können. (Oliver Mark, 7.2.2017)

"Das Geschäft mit der Liebe", Dienstag, 7. Februar, 20.15 Uhr, ATV

  • Robert Nissel und seine Kameras im Hintergrund: "Das Geschäft mit der Liebe" auf ATV.
    foto: atv

    Robert Nissel und seine Kameras im Hintergrund: "Das Geschäft mit der Liebe" auf ATV.

Share if you care.