"Unerschütterliche Unterstützung" für Ranieri in Leicester

7. Februar 2017, 15:58
12 Postings

Trainer des kriselnden englischen Meisters soll bleiben

Leicester – Claudio Ranieri muss vorerst nicht um seinen Job fürchten. Der Teammanager des englischen Meisters Leicester City erhielt am Dienstag die "unerschütterliche Unterstützung" der thailändischen Besitzer ausgesprochen.

Damit dementierten sie Berichte, der 65-jährige Italiener würde nach zuletzt vier Niederlagen in der Premier League hintereinander vor der Entlassung stehen. In Englands Wettbüros hatte Ranieri am Sonntagabend im "sack race" der vom Rauswurf am meisten gefährdeten Coaches Platz eins eingenommen.

In Englands Presse wird berichtet, dass das Vertrauen der Mannschaft in ihren Boss erschüttert sei. Als Tabellen-16. hat Leicester nach 24 von 38 Runden nur noch einen Punkt Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Ranieri meinte angesprochen auf diese Gerüchte: "Wenn Spieler unzufrieden sind, können sie zum Vorsitzenden gehen. Aber niemand war bisher dort."

Zwar gebe es im Klub die "kollektive Wahrnehmung, dass die jüngste Form verbessert werden muss", hieß es nun in einer Stellungnahme der Foxes, doch der "beispiellose Erfolg, der in der vergangenen Spielzeit erzielt wurde, basiert auf Stabilität, Zusammenhalt und Entschlossenheit, um auch die größten Herausforderungen zu meistern".

Ranieri, erst kürzlich von der FIFA als Welttrainer des Jahres 2016 ausgezeichnet, hatte Leicester in der Vorsaison zum Titel in der Premier League geführt – eine der größeren Sensationen der Fußballwelt. Zuletzt war die Kritik an seiner Arbeit aber lauter geworden. Nach dem Rückspiel im FA-Pokal an diesem Mittwoch steht für das Team von Christian Fuchs am Sonntag dann das richtungweisende Kellerduell gegen den Tabellennachbarn Swansea City auf dem Spielplan. Die Waliser haben unter dem neuen Trainer Paul Clement drei ihren letzten fünf Ligaspiele gewonnen.

Ranieri: "Wir sind bereit für den Kampf. Vergangene Saison ist eben alles für uns gelaufen, diese alles gegen uns." (sid, red, 7.2. 2017)


  • Ausgefuchst? Es läuft nicht rund in Leicester.
    foto: reuters/recine

    Ausgefuchst? Es läuft nicht rund in Leicester.

Share if you care.