Wann haben Sie Ihre Haushaltsversicherung gebraucht?

User-Diskussion8. Februar 2017, 07:00
185 Postings

Die einen sehen die Haushaltsversicherung als die wichtigste Absicherung überhaupt, die anderen klagen über Schlupflöcher für Anbieter

98 Prozent der Österreicher haben eine Haushaltsversicherung. Sie springt beispielsweise bei Sturmschäden, Feuer, Wasserschäden, Glasbruch und Einbruchsdiebstahl in den eigenen vier Wänden ein und dient in den meisten Fällen auch als private Haftpflichtversicherung.

Experten raten dazu, vor dem Abschluss einer solchen Haushaltsversicherung unterschiedliche Anbieter miteinander zu vergleichen – und sich genau zu überlegen, welche Leistungen nötig sind. Darum, wie wichtig eine Haushaltsversicherung eigentlich ist, ging es vor kurzem in einem Artikel, der im Forum heftig diskutiert wurde. Während viele User eine Haushaltsversicherung als notwendig empfinden, die Schlupflöcher für Versicherungen aber als zu groß kritisierten, zweifelten andere die Sinnhaftigkeit einer Haushaltsversicherung gleich ganz an.

Was haben Sie erlebt?

Wann haben Sie Ihre Haushaltsversicherung schon gebraucht, und hat dabei alles reibungslos geklappt oder gab es Streit mit dem Versicherungsunternehmen? Wie genau haben Sie bei Abschluss der Haushaltsversicherung die Angebote unterschiedlicher Anbieter verglichen? Machen Sie das auch nach Abschluss weiterhin, um gegebenenfalls den Anbieter zu wechseln? Und was sind Ihre Tricks, um bei den Prämien zu sparen – etwa, indem auf bestimmte Leistungen verzichtet wird? (red, 8.2.2017)

  • Bei solchen Wasserschäden springt –  hoffentlich – die Haushaltsversicherung ein.

    Bei solchen Wasserschäden springt – hoffentlich – die Haushaltsversicherung ein.

    Share if you care.