Türkische Gruppe hinter Hackerangriff auf Parlament

7. Februar 2017, 13:35
15 Postings

ANT bekennt sich zu Angriff auf Website – Seite war am Sonntag 20 Minuten nicht erreichbar

Bei jenen Hackern, die am Sonntag die Website des österreichischen Parlaments angegriffen haben, soll es sich um eine Gruppe türkischer Islamisten handeln. Eine Sprecherin des Parlaments bestätigte am Dienstag gegenüber "Reuters", dass sich eine Gruppe namens Aslan Neferler Tim (ANT) (übersetzt etwa das Löwensoldaten-Team) auf Facebook dazu bekannt habe.

Auch für frühere Angriffe verantwortlich

Auf der Seite der Gruppe heißt es, dass sie für den Islam und das Heimatland kämpfe und keiner politischen Partei zugehöre. Daten wurden bei dem Angriff nicht gestohlen, wie das Parlament schon zuvor bekannt gegeben hatte. Allerdings war die Seite etwa 20 Minuten lang nach dem DDoS-Angriff nicht erreichbar.

Nach eigenen Angaben zeichnet ANT auch bereits für Angriffe gegen die österreichische Nationalbank und den Flughafen Wien Schwechat verantwortlich. Die Behörden haben die Ermittlungen aufgenommen. (red, 7.2.2017)

  • Am Sonntag war die Seite des Parlaments nach einer DDoS-Attacke 20 Minuten nicht erreichbar.
    foto: apa/herbert neubauer

    Am Sonntag war die Seite des Parlaments nach einer DDoS-Attacke 20 Minuten nicht erreichbar.

    Share if you care.