PC-Spiele: Kritik an ausufernden Installationsgrößen

    7. Februar 2017, 12:51
    108 Postings

    Ein individuelles Auswahlsystem könnte das Problem zukünftig umgehen

    Mit dem Trend hin zu schnellen SSD-Speichern bereiten die stetig wachsenden Installationsgrößen und Downloads von PC-Spielen zunehmend Kopfzerbrechen. Allein das Doppelpack aus den Shootern "Call of Duty: Infinite Warfare" und "Call of Duty: Modern Warfare Remastered" fasst 120 GB. Ein enormes Volumen, das unter anderem immer höher aufgelösten Texturen und unkomprimierten Sounddateien geschuldet ist. Wie Hayden Dingman von PCWorld kritisiert, würden hierbei jedoch zahlreiche Spieler zwangsbeglückt. Denn von einigen der mitinstallierten Dateien wie zusätzlichen Sprachausgaben oder 4K-Texturen würden nur wenige Spieler profitieren.

    Neben dem geblockten Festplattenplatz stellen die riesigen Datenmengen auch ein Problem für Kunden dar, die ihre Spiele als Download erwerben. Teilweise werde die Bandbreite dadurch einen ganzen Tag lang oder sogar länger belastet.

    Anpassbare Installation

    Als Lösung schlägt Hayden Dingman eine individuelle Installationsmöglichkeit wie bei Programmen wie Microsoft Visual Studio vor. Bei dem Programm kann der Nutzer mit einfach gesetzten Haken selbst bestimmen, was er installiert haben möchte und was nicht. Diese Vorgehensweise sei laut Dingman auch bei Videospielen effektiv. Immerhin benötigen Spieler in der Regel nicht unzählige Sprachausgaben. Manche würde auch auf den Multiplayer-Modus oder die Single-Player-Kampagne verzichten können, wodurch jede Menge Speicher bei der Installation gespart werden könnten.

    Eine Methode, die es bei Steam teilweise schon gibt. Bei "Mittelerde: Mordors Schatten" hat der Spieler beispielsweise die Möglichkeit, HD-Texturen extra zu installieren, wenn dieser genügend Videospiecher zur Verfügung hat. Ähnlich sieht es bei "Fallout 4" aus, das ein 58 GB großes, 4K-Texturen-Pack optional anbietet. (rhe, zw, 7.2.2017)

    wirspielen
    Wir spielen "Call of Duty: Infinite Warfare"
    • Der Shooter "Call of Duty: Infinite Warfare" blockiert allein 75 GB auf der Festplatte. Das ist vor allem für Nutzer von schnellen, aber relativ kleinen SSDs ein Problem.
      bild: activision

      Der Shooter "Call of Duty: Infinite Warfare" blockiert allein 75 GB auf der Festplatte. Das ist vor allem für Nutzer von schnellen, aber relativ kleinen SSDs ein Problem.

    Share if you care.