Welche Dating-Apps benutzen Sie?

User-Diskussion13. Februar 2017, 07:00
443 Postings

Tinder, Grindr, Lovoo, und wie sie alle heißen – auf welchen Plattformen suchen Sie nach der großen Liebe?

Es gibt viele Möglichkeiten, die große Liebe kennenzulernen: Verkupplungsversuche durch Freunde etwa. Jedoch lernen immer mehr ihren potenziellen Partner über Dating-Apps kennen. Die wohl bekannteste und meistdiskutierte davon, Tinder, hat das Onlinedating salonfähig gemacht und zum Teil entstigmatisiert. Die App zum "Swipen" (Bilder des Gegenübers werden mit einer Wischgeste nach rechts oder links als gut oder schlecht bewertet) wurde zum Synonym für die Datingwelt in Zeiten von Selfies, Social Media und Selbstdarstellung.

Immer speziellere Apps

Neben den jungen Dating-App-Klassikern gibt es immer mehr Plattformen, die auf eine spezifische Zielgruppe hin konzipiert wurden. Candidate versucht den oberflächlichen Mief der Dateanwendungen loszuwerden. Dort kann man einen persönlichen Fragebogen entwickeln, die die Partner in spe beantworten müssen. Damit erhofft man sich eine individuelle und persönlichere Verbindung zum Gegenüber. Auf Gemeinsamkeiten statt Oberflächlichkeiten setzt auch die neue App Hater: Das Programm schlägt einem Personen vor, die dieselben Dinge hassen. Mit noch spezielleren Dating-Apps findet man die Liebe fürs Leben über die eigene Fitnessleidenschaft oder sogar über das passende Horoskop.

Apps für die LGBT-Community

Zwar sind Tinder und Konsorten für alle sexuellen Orientierungen gedacht, dennoch gibt es für die LGBT-Community eigene Chat- und Dating-Apps. Die meisten davon sind für homo- und bisexuelle Männer gedacht: Auf Grindr und Romeo können Männer miteinander chatten, Fotos austauschen oder Treffen ausmachen. Für Lesben sind vor allem Lesarion, Her oder Wapa zentral für das Kennenlernen innerhalb der Community.

Ein schlechter Ruf

Zwar werben Dating-Apps immer wieder damit, dass man über sie die große Liebe findet. Dennoch ist es damit auch einfacher geworden, sich auf Dates zu treffen, die die Grenzen zwischen klassischem Dating und Sextreffen verschwimmen lassen: Nicht ohne Grund sind Tinder und Co als sogenannte "Hook-up"-Apps verschrien – Anwendungen, um sich nur zum Sex zu verabreden.

Womit suchen Sie nach der großen Liebe?

Verwenden Sie Dating-Apps? Wenn ja, welche befinden sich auf Ihrem Smartphone? Welche Erfahrungen haben Sie mit Tinder, Grindr und anderen Apps bereits gemacht? Und sind solche Datingplattformen wirklich hilfreich, um den Partner fürs Leben zu finden? (rec, 13.2.2017)

  • Viele Dating-Apps lassen nach der großen Liebe suchen. Mit Erfolg?
    foto: derstandard.at/recher

    Viele Dating-Apps lassen nach der großen Liebe suchen. Mit Erfolg?

Share if you care.