Britische Antarktisstation erfolgreich übersiedelt

Video6. Februar 2017, 12:12
10 Postings

Mobile Einrichtung Halley IV wurde 23 Kilometer nach Osten verlegt – auf Kufen

London – Der Umzug ist abgeschlossen: Container für Container haben britische Forscher die Antarktisstation "Halley VI" versetzt. Die aus acht blauen und roten Modulen bestehende Forschungseinrichtung befindet sich nun 23 Kilometer weiter östlich vom bisherigen Standort auf dem Brunt-Eisschelf in der Weddell-See.

british antarctic survey

Neustart im November

13 Wochen dauerte nach Angaben der Forschungsgesellschaft British Antarctic Survey (BAS) das Unterfangen, bei dem die Container einzeln auf Kufen über das Eis gezogen wurden. Halley VI sei nun bereit, um mit dem im November beginnenden antarktischen Sommer wieder ihren Dienst aufzunehmen, teilte die BAS auf ihrer Website mit. Die Einrichtung dient vor allem der Beobachtung des Klimawandels.

Mitte Jänner hatte die Gesellschaft erklärt, dass entgegen ursprünglicher Planung doch kein Team in der Station überwintern werde. Experten fürchteten, dass das Eis in der Umgebung im Winter brechen könnte. Mögliche Veränderungen an der Schelfeisplatte sind auch der Grund für den Umzug der Station. Sie war von Anfang an mobil konstruiert worden, um die wissenschaftliche Datenerfassung langfristig abzusichern. (APA, red, 6.2.2017)

Share if you care.