Millers Abschied "zu mehr als 90 Prozent sicher"

5. Februar 2017, 21:07
27 Postings

US-Amerikaner als TV-Experte in St. Moritz im Einsatz

St. Moritz – Bode Miller hat sich ein weiteres Mal zu seiner unklaren Zukunft als Skirennfahrer geäußert – und dieses Mal eine klare Tendenz zum Karriereende erkennen lassen. "Es ist zu mehr als 90 Prozent sicher, dass ich nicht mehr in den Ski-Zirkus zurückkehren werde", wird der 39-Jährige in einem Beitrag auf der Homepage der Sportfachmesse Ispo zitiert.

"Ich werde bald 40 Jahre alt. Ich habe alles erlebt im Skifahren. Ich glaube, es macht wenig Sinn für mich, noch einmal zurückzukehren. Jetzt ist das Business für mich meine neue Challenge. Und das Skifahren bringt mir auch geschäftlich nichts mehr." Miller war auf der Ispo als Teilhaber einer Bekleidungsfirma.

Vor gut zwei Wochen hatte der Olympiasieger und vierfache Weltmeister in Kitzbühel auf die Frage, ob er sich vorgenommen habe, wieder Rennen zu fahren, geantwortet: "Das ist ein Ziel. Aber das muss sich mit einer Million anderer Ziele vereinbaren lassen." Als TV-Experte für den US-Sender "NBC" wird Miller bei der Alpinski-WM in St. Moritz dabei sein. (APA/dpa, 5.2.2017)

Share if you care.