Jesus erlöst ManCity: 2:1-Zittersieg gegen Swansea

5. Februar 2017, 17:08
71 Postings

Erst in der Nachspielzeit gelingt dem Guardiola-Team der entscheidende Treffer gegen den Abstiegskandidaten aus Wales – ManUnited vermehrt Leicesters Sorgen

Manchester – Manchester City kam am Sonntag in der Premier League zu einem späten 2:1-Sieg gegen Abstiegskandidat Swansea City. Damit nutzte das Team von Josep Guardiola die Ausrutscher der Konkurrenz und verbesserte sich im Rennen um die Champions-League-Qualifikation auf Platz drei der Tabelle.

Das Siegestor erzielte Neuzugang Gabriel Jesus (92.) erst in der Nachspielzeit, nachdem der 19-jährige Brasilianer in der ersten Hälfte der Partie schon nach elf Minuten zur Führung getroffen hatte. Zwischenzeitlich hatte Gylfi Sigurdsson (81.) für Swansea ausgeglichen.

Nur noch einen Punkt hinter Liverpool liegt Manchester United auf Rang sechs. Der Rekordmeister gewann bei Sensationsmeister Leicester City 3:0 (2:0) und verschärfte die Lage bei den Foxes drastisch: Nur noch ein Punkt trennt den Titelverteidiger von der Abstiegszone.

Für United, das seit mehr als drei Monaten in der Liga ungeschlagen ist, trafen der Ex-Dortmunder Henrich Mchitarjan (42.), Zlatan Ibrahimovic (44.) und Juan Mata (49.). Christian Fuchs spielte bei den Foxes durch. (APA, sid, red, 5.2. 2017)

  • Swansea-Keeper Lukasz Fabianski wurde erst in der Nachspielzeit entscheidend überwunden.
    foto: apa/afp/ellis

    Swansea-Keeper Lukasz Fabianski wurde erst in der Nachspielzeit entscheidend überwunden.

  • Für die von Claudio Ranieri (re) trainierten Foxes und Christian Fuchs (Mitte) läuft es weiter nicht nach Wunsch.
    foto: reuters / carl recine livepic

    Für die von Claudio Ranieri (re) trainierten Foxes und Christian Fuchs (Mitte) läuft es weiter nicht nach Wunsch.

Share if you care.