Takanashi-Double in Hinzenbach

5. Februar 2017, 15:49
17 Postings

Iraschko-Stolz schrammt als Vierte knapp am Podest vorbei

Hinzenbach – Sara Takanashi hat am Sonntag auch den zweiten Bewerb in Hinzenbach gewonnen und damit ihren 52. Weltcup-Erfolg gefeiert. Auf Herren-Rekordsieger Gregor Schlierenzauer fehlt der Japanerin damit nur noch ein Sieg. Takanashi gewann vor der Deutschen Carina Vogt und der Norwegerin Maren Lundby. Daniela Iraschko-Stolz verpasste das Podest als Vierte um nur 1,9 Punkte.

Mit Chiara Hölzl und Jacqueline Seifriedsberger landeten auch die weiteren beiden WM-Kandidatinnen des ÖSV in den Top Ten, und zwar auf den Plätzen sechs bzw. acht. "Schade, dass es hier nicht mit dem Stockerl geklappt hat", meinte Iraschko-Stolz, die auch am Samstag Fünfte geworden war.

Skisprung-Olympiasiegerin und -Weltmeisterin Vogt kommt als "Spezialistin" für Großereignisse rechtzeitig wieder in Form und sorgte mit Rang zwei für ihr bisher bestes Saisonergebnis. Die Nordischen Weltmeisterschaften in Lahti beginnen am 22. Februar. (APA, 5.2.2017)

Weltcup-Ergebnisse Damen Hinzenbach:

1. Sara Takanashi (JPN) 254,8 Pkt. (89/92,0 m) – 2. Carina Vogt (GER) 250,0 (88/91) – 3. Maren Lundby (NOR) 245,2 (85,5/89,5) – 4. Daniela Iraschko-Stolz (AUT) 243,3 (86/89) – 5. Katharina Althaus (GER) 242,2 (86/87,5) – 6. Chiara Hölzl (AUT) 240,8 (86/87,5). Weiter: 8. Jacqueline Seifriedsberger (AUT) 237,0 (85/87,5)213,1 (82,5/83,0); 34. Marita Kramer (AUT) 81,5 (71,5)

Weltcup-Gesamtwertung (nach 14 von 19 Bewerbeb): 1. Takanashi 1.195 Pkt. – 2. Ito 928 – 3. Lundby 789 – 4. Iraschko-Stolz 605. Weiter: 8. Seifriedsberger 414 – 13. Hölzl 297

Nationencup: 1. Japan 2.620 – 2. Deutschland 1.848 – 3. Österreich 1.319

Share if you care.