Graz-Wahl: Zehn Parteien kämpfen um Einzug in Gemeinderat

5. Februar 2017, 10:50
34 Postings

Die Stimmabgabe läuft bis 16 Uhr, wir tickern am Nachmittag live. Ein endgültiges Wahlergebnis liegt erst am Montagabend vor

Graz – In Graz hat am Sonntag die vorgezogene Gemeinderatswahl begonnen. Dabei sind 222.856 Personen (2012: 209.805) wahlberechtigt, zehn Parteien und Listen stehen zur Auswahl. ÖVP-Bürgermeister Siegfried Nagl bewirbt sich nach mehr als 13 Jahren im Amt zum vierten Mal um den Stadtchef, der vom Gemeinderat gewählt wird. Vergeben werden 48 GR- und sieben Stadtsenatssitze, in Graz herrscht das Proporzsystem.

Dem Votum stellen sich zehn Parteien, neben den "Etablierten" ÖVP, KPÖ, FPÖ, SPÖ und Grünen sowie den Piraten stehen bei der um ein Jahr vorverlegten Wahl auch neue Listen am Stimmzettel: Neos, Liste "WIR", Einsparkraftwerk und Liste Tatjana Petrovic. Bis 16 Uhr kann in 268 Wahlsprengeln unter Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises die Stimme für Gemeinde-, Bezirks- und Migrantenbeirat abgegeben werden. Mit einem vorläufigen Ergebnis – ohne Briefwahlstimmen – wird am frühen Abend gerechnet. Das endgültige Ergebnis liegt am Montagabend nach Auszählung der Briefwahlstimmen vor. Mit 13.626 Wahlkarten wurden doppelt so viele wie 2012 mit 6.643 ausgegeben.

Im STANDARD-Ticker können Sie die Graz-Wahl ab 14 Uhr live mitverfolgen. (APA, red, 5.2.2017)

Share if you care.