Tunesische Terroristen trafen sich in öffentlichem Bad

4. Februar 2017, 18:37
2 Postings

Sieben Verdächtige veranstalteten "dubiose Treffen" um Überwachung zu vermeiden

Tunis – Tunesische Sicherheitskräfte haben eigenen Angaben zufolge Terroristen festgenommen, die ihre Treffen in einem öffentlichen Bad abhielten. In der Einrichtung nur wenige Kilometer südlich der Hauptstadt Tunis hätten die sieben Verdächtigen "dubiose Treffen" veranstaltet, teilte das Innenministerium am Samstag mit.

"Sie gaben zu, sich in der Badeanstalt getroffen zu haben, um Überwachungsmaßnahmen zu vermeiden", heißt es in der Stellungnahme. Die Gruppe hätte mit dem Besitzer abgemacht, dass sie das Bad an bestimmten Tagen alleine für sich benutzen kann. Die Männer seien zwischen 31 und 48 Jahre alt und sollen nun wegen der Zugehörigkeit zu einer terroristischen Vereinigung angeklagt werden.

Tunesien leidet stark unter extremistischem Gedankengut. Islamistische Terroristen begingen in den vergangenen Jahren einige schwere Anschläge in der jungen Demokratie. Zudem stellen Tunesier das größte Kontingent ausländischer Kämpfer für die Terrormiliz IS außerhalb ihres Kerngebietes in Syrien und dem Irak. (APA, 4.2.2017)

Share if you care.