Graz: Kanzler Kern bei Wahlkampf, Tausende bei Demo gegen Murkraftwerk

Ansichtssache4. Februar 2017, 16:27
89 Postings

Christian Kern fuhr am Samstag trotz grippalen Infekts nach Graz, um SPÖ-Spitzenkandidaten Michael Ehmann zu unterstützen – Kraftwerkgegner forderten Volksbefragung

Graz – Christian Kern sprang dem Grazer SPÖ-Spitzenkandidaten Michael Ehmann am Samstag noch spontan zur Seite. Am Donnerstag musste der Bundeskanzler einen Graz-Termin wegen eines grippalen Infektes absagen. Es gab am Hauptplatz Crêpes, Kaffee und Blumen für die Wählerinnen und Wähler. Den wartenden Journalisten sagte Kern, seine Verwandten in Graz "werden den Michi Ehmann wählen. Dafür habe ich gesorgt". Auch Landtagspräsidentin Bettina Vollath und Ex-Minister Gerald Klug leisteten Ehmann Schützenhilfe.

3.500 Grazerinnen und Grazer zogen laut Polizei am Samstagnachmittag, einen Tag vor der Gemeinderatswahl, in einem Demonstrationszug durch die Innenstadt, um gegen den Bau des Murkraftwerkes zu demonstrieren. Die Veranstalter der Demo sprachen von 4.000 Menschen. Die Demonstrierenden forderten ein Volksbefragung zum Projekt. Das Murkraftwerk war ein zentrales Wahlkampfthema, und letztlich auch der Anlass für die vorgezogenen Wahlen. (cms, mue, 4.2.2017)

apa/erwin scheriau
1
apa/erwin scheriau
2
apa/erwin scheriau
3
apa/erwin scheriau
4
foto: walter müller

Ex-Verteidigungs- und Verkehrsminister Gerald Klug.

5
foto: colette schmidt
6
foto: stefan leitner
7
foto: colette schmidt
8
müller
9
müller
10
müller
11
Share if you care.