Maier trotzte Grippe und fuhr in Igls im Zweierbob auf Platz drei

4. Februar 2017, 14:29
posten

Bestes Karriere-Zweier-Resultat für Tiroler

Igls – Einem eben überstandenen grippalen Infekt zum Trotz ist Lokalfavorit Benjamin Maier am Samstag im Zweierbob-Weltcup von Innsbruck-Igls zu Platz drei pilotiert. Gemeinsam mit Markus Sammer musste sich der Tiroler nur dem deutschen Francesco Friedrich (0,80 Sek.) und dem Letten Oskars Melbardis (+0,07) geschlagen geben. Für Maier war es das bisher beste Karriereresultat im Zweier-Weltcup.

Bis zum Samstag war ein vierter Platz in Altenberg Anfang Jänner die stärkste Weltcupleistung des 22-jährigen EM-Dritten gewesen, der im Vierer schon drei Podestplätze zu Buche stehen hat. Dabei war Maier noch am Montag von 39 Grad Fieber geplagt worden, die Trainingsläufe hatte er mit sitzendem Start absolvieren müssen. Gerade in Igls, wo der Startphase große Bedeutung zukommt, ein Handicap.

Im Gesamtweltcup steht Friedrich mit dem vierten Saisonsieg nach sieben von acht Stationen vor dem Gewinn der Kristallkugel. Vor dem Weltcup-Finale am 18. März in Pyeongchang führt der Deutsche mit 1.320 Zählern vor US-Pilot Steven Holcomb mit 1.219 Zählern. Maier ist mit 1.112 Punkten Fünfter. (APA, 4.2.2017)

Herren, Zweierbob-Weltcup, Igls:

  1. Francesco Friedrich/Thorsten Margis (GER) 1:42,92 Min.
  2. Oskars Melbardis/Janis Strenga (LAT) +0,73 Sek.
  3. Benjamin Maier/Markus Sammer (AUT) +0,80.

Weltcup-Gesamtwertung (nach 7 von 8 Wettbewerben):

  1. Friedrich 1.320 Pkt.
  2. . Steven Holcomb (USA) 1.219
  3. Alexander Kasjanow (RUS) 1.170
  4. Yunjong Won (KOR) 1.128
  5. Maier 1.112
Share if you care.