Toronto unterliegt erneut Nachzügler Orlando

4. Februar 2017, 10:56
6 Postings

Raptors rutschen in Eastern Conference auf Platz vier ab – Triple Double wird für Westbrook Routine

Orlando/Toronto – Das Tief der Toronto Raptors in der NBA erweist sich als hartnäckig: In der Nacht auf Samstag (MEZ) verloren die Kanadier bei Orlando Magic 94:102 und rutschten vorerst auf Platz vier der Eastern Conference ab. Rookie-Center Jakob Pöltl kam nicht zum Zug.

Mit 28:13-Siegen hatten die Raptors die beste erste Saisonhälfte der Klub-Geschichte aufs Parkett gelegt. Seither wurden nur mehr zwei von zehn Spielen gewonnen. Gegen Nachzügler Orlando verlor das Team von Coach Dwane Casey zum zweiten Mal binnen fünf Tagen. Diesmal klappte es auch in der Offensive nicht. Nach der Pause gelangen Toronto nur noch 40 Punkte.

In Abwesenheit des weiterhin verletzten Topscorers DeMar DeRozan waren Guard Kyle Lowry und Center Jonas Valanciunas mit je 18 Zählern die erfolgreichsten Werfer der Gäste. Der Litauer holte zudem elf Rebounds. Am Sonntag (18.00 Uhr MEZ) sind die Raptors beim abgeschlagenen NBA-Schlusslicht Brooklyn Nets zu Gast.

Die Boston Celtics sicherten mit einem 113:107 gegen die Los Angeles Lakers Platz zwei im Osten ab. Der nur 1,75 Meter große Isaiah Thomas, der am Dienstag 28 wird, erzielte 38 Punkte der Gastgeber, 17 davon im Schlussviertel.

Russell Westbrook (28) durfte sich zum 25. Triple-Double in der laufenden Saison beglückwünschen lassen. Der Guard bilanzierte beim 114:102 von Oklahoma City Thunder über die Memphis Grizzlies mit 34 Punkten (wobei er auch die letzten 15 seines Teams markierte), 13 Rebounds und zwölf Assists. Ebenfalls dreifach zweistellig (20 Zähler, 13 Rebounds, elf Assists) war der aus Serbien stammende Center Nikola Jokic (21) beim 121:117 seiner Denver Nuggets über die Milwaukee Bucks.

Die Dallas Mavericks setzten ihre Aufholjagd mit einem 108:104 bei den Portland Trail Blazers fort, einem direkten Konkurrenten um den Einzug in die Playoffs. Die Mavericks haben in der Western Conference nach dem vierten Sieg in Folge weiter die beste Bilanz aus den zurückliegenden zwölf Partien (9:3) und weisen insgesamt 20 Siege bei 30 Niederlagen auf. Damit liegen die Texaner auf dem zehnten Rang.

Erfolgreichster Werfer der Mavs war Yogi Ferrell mit 32 Zählern. (APA, sid, 4.2. 2017)

Ergebnisse vom Freitag:

Orlando Magic – Toronto Raptors 102:94, Brooklyn Nets – Indiana Pacers 97:106, Detroit Pistons – Minnesota Timberwolves 116:108, Houston Rockets – Chicago Bulls 121:117 n.V., Oklahoma City Thunder – Memphis Grizzlies 114:102, Boston Celtics – Los Angeles Lakers 113:107, Denver Nuggets – Milwaukee Bucks 121:117, Sacramento Kings – Phoenix Suns 103:105, Portland Trail Blazers – Dallas Mavericks 104:108

Share if you care.