Fivers gewinnen Play-off-Auftakt bei West Wien

3. Februar 2017, 22:22
posten

34:28-Sieg im Derby – Bregenzer Heimerfolg gegen Krems

Wien – Meister Fivers Margareten hat am Freitag zum Auftakt des Oberen-Play-offs der Handball Liga Austria (HLA) mit einem 34:28 (11:11)-Sieg im Derby bei West Wien einen Prestige-Erfolg gelandet. Die Sieger schlossen damit zum spielfrei gewesenen Grunddurchgangssieger HC Hard auf. Einen Punkt dahinter lauert Bregenz nach einem 28:26 daheim gegen UHK Krems. Das untere Play-off ging mit zwei Remis los.

Den Fivers gelang mit ihrem nach zunächst eher ausgeglichenem Verlauf in Hälfte zwei fixierten Sieg eine perfekte Revanche für die gegen den Lokalrivalen im Grunddurchgang in der Südstadt bezogene Niederlage. Die West Wiener hatten überdies seit September bzw. acht Heimspiele in Folge nicht verloren. Enger ging es in Bregenz zu, im Streben um das Erreichen des Semifinales gelang dem Ex-Serienmeister letztlich ein guter Start.

"Wir haben heute viel bessere Lösungen als noch im Dezember gegen Westwien gefunden", erklärte der zum "Men of the match" gekürte 19-jährige Fivers-Akteur Ivan Martinovic. "Unsere Deckung war sehr kompakt und Kristijan Pilipovic hat dahinter sehr gut gehalten." West Wiens Julian Ranftl wiederum führte Deckungsschwächen als Grund für die Niederlage an: "Das haben die Fivers immer wieder ausgenutzt."

Keinen Sieger brachten die ersten Duelle von Teams der Grunddurchgangsplätze sechs bis zehn. Das steirische Derby Leoben gegen Bruck endete 22:22, die Ausgeglichenheit verdeutlicht der Pausenstand von 11:11. Linz hingegen gab im Finish einen Heimsieg gegen Ferlach aus der Hand. Nachdem die Steirer beim Seitenwechsel 14:21 zurückgelegen waren, gelang ihnen nach geglückter Aufholjagd das 31:31. Schwaz war spielfrei. (APA, 3.2.2017)

Share if you care.