Der Melania-Faktor

Einserkastl3. Februar 2017, 17:37
333 Postings

Die First Lady war seit 13 Tagen nicht mehr in der Öffentlichkeit zu sehen

Das politische Washington und die angeschlossene Internetcommunity stellen sich derzeit drei Fragen:

Wieso kritisierte die UN-Botschafterin von Präsident Donald Trump plötzlich das aggressive Vorgehen von Russland in der Ostukraine? Was wurde aus der wundervollen Männerfreundschaft mit Wladimir P.?

Und: Wieso bezeichnete der Sprecher von Trump plötzlich den weiteren Ausbau von israelischen Siedlungen in den besetzten Gebieten plötzlich als "nicht hilfreich"? Was wurde aus der wunderbaren Männerfreundschaft mit Bibi N.?

Aber vor allem: Wo ist Melania Trump?

Die First Lady war seit 13 Tagen nicht mehr in der Öffentlichkeit zu sehen. Sie ist offenkundig im Trump Tower in Manhattan geblieben. Wieso ging Trumps Tochter Ivanka statt Melania zu einer Ehrung für gefallene Marines?

Im Internet sind inzwischen diverse echte und gefakte Videos viral geworden. Echt: der Clip von der Angelobung, wo Melania ihren Gatten zuerst anstrahlt und dann eine Leichenbittermiene aufsetzt, sobald er sich abwendet. Und das Fake, wo Melania der scheidenden Michelle Obama ein "Take me with you ..." zuflüstert.

Die First Lady ist spätestens seit Jackie Kennedy ein integraler Bestandteil des öffentlichen Lebens der USA. Eine unsichtbare First Lady verstärkt nur den Weirdness-Faktor der Trump-Präsidentschaft. (Hans Rauscher, 3.2.2017)

Share if you care.