Mehr als 5.000 Banker in EU mit Millionengage – 31 aus Österreich

3. Februar 2017, 16:04
188 Postings

Zahl der Großverdiener in Europa 2015 deutlich gestiegen, die meisten waren Briten – Höchste Einzelgage 34 Millionen Euro

Wien – In der EU hat die Zahl der Banker, die mehr als eine Million Euro im Jahr verdienen, stark zugenommen. Das geht aus einem von der Europäischen Bankenaufsicht EBA am Freitag publizierten Bericht zu den Großverdienern in der europäischen Finanzwirtschaft hervor.

Den EBA-Daten zufolge ist die Zahl der Großverdiener 2015 "signifikant" gestiegen: Demnach haben in dem Jahr 5.142 Manager in Finanzinstitutionen mehr als eine Million Euro (Fixgehalt samt Bonus) bezogen, ein Jahr davor waren es 3.865 gewesen. Das war ein Zuwachs um ein Drittel gegenüber 2014 und um fast 62 Prozent mehr als 2013.

Meisten Gagenkaiser aus Großbritannien

Mit Abstand die meisten dieser Gagenmillionäre fanden sich in Großbritannien, nämlich 4.133. An zweiter Stelle in Europa liegen die Deutschen, wo 279 Banker mehr als eine Million Euro auf ihren Konten hatte. In Österreich bezogen demnach 31 Bank-Manager Gagen von einer Million und darüber.

Bei Investmentbankern und Asset-Managern können die Summen gigantische Höhen erreichen. Da finden sich in den EBA-Listen vereinzelte Bezieher von 34 Millionen Euro. Wer dies war, geht aus den EBA-Zahlen aber nicht hervor.

Die EBA stützte sich bei ihren Auswertungen auf Berichte aus 22 Staaten. In acht von ihnen gab es weniger als zehn Großverdiener. In Griechenland, Finnland und Lettland gab es jeweils einen Millionär unter den Bankern. (APA, 3.2.2017)

Share if you care.