"Pillars of Eternity 2" angekündigt: Fans stellen über zwei Millionen Dollar

6. Februar 2017, 12:52
17 Postings

Mehr Vertonung und schönere Grafik versprochen

Um die Entwicklung von "Pillars of Eternity 2: Dreadfire" finanzieren zu können, hat Obsidian Entertainment eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Innerhalb von 24 Stunden erreichte das Unternehmen dabei das Ziel von 1,1 Millionen Dollar. Mit dem Stand vom 6. Februar wurden inzwischen mehr als zwei Millionen US-Dollar eingenommen.

obsidian
Der Trailer zum zweiten Teil des Rollenspiels

2,4 Millionen US-Doller werden angepeilt

Als nächstes Ziel setzten die Entwickler die Marke auf eine Summe von 2,4 Millionen US-Dollar. Mit diesem Geld soll das Spiel eine koreanische Lokalisierung und mehr Vertonungen erhalten, was allerdings nicht bedeutet, dass jeder Dialog oder jeder Text mit Stimmen versehen wird. Allerdings vergrößert sich die Anzahl an gesprochenen Dialogen in "Pillars of Eternity 2: Dreadfire" auf jeden Fall, schreibt das Unternehmen auf seiner Crowdfunding-Seite.

Inhalt soll stark ausgebaut werden

Der zweite Teil soll gleich an die Ereignisse seines Vorgängers anschließen. Dabei begibt sich der Spieler zur Dreadfire-Inselgruppe, die aus Wüsten und tropischen Paradiesen besteht. Dabei seien mehrschichtige Konflikte zwischen Ureinwohnern, Handelsgesellschaften und Piraten, dynamisches Wetter, bessere Grafikeffekte, ein besseres Inventar- und Dialog-Interface, sowie eine lebendige Spielwelt zu erwarten sein. Das Spiel soll Anfang 2018 veröffentlicht und auch auf Deutsch übersetzt werden. (rhe, 3.2.2017)

  • Artikelbild
    foto: obsidian entertainment
Share if you care.