Deutschland testet Lkws mit Oberleitung

3. Februar 2017, 09:31
521 Postings

Es könnte die Zukunft des Güterverkehrs sein: 2018 werden in Deutschland Strom-Lkws testweise über Autobahnen surren

Berlin – Strommasten an den Autobahnen – dieses Bild könnte in Deutschland in Zukunft die Autobahnen prägen, denn spätestens von Ende 2018 sollen Elektro-Lastwagen mit Stromversorgung über eine Oberleitung getestet werden. Die beiden Versuchsstrecken liegen nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in Schleswig-Holstein und Hessen. Sie seien jeweils zwölf Kilometer lang, hieß es aus dem Umfeld der Projektvorbereitung.

Das deutsche Umweltministerium fördert das Projekt mit dem Ziel, Güter umweltfreundlich über die Straße zu transportieren. Eine Teststrecke wird dazu auf der A1 bei Lübeck in Schleswig-Holstein eingerichtet werden, die andere auf der A5 zwischen Weiterstadt und Zeppelinheim in Hessen. Auf jeweils sechs Kilometer Länge werden in beiden Fahrtrichtungen am rechten Fahrbahnrand Masten für die Stromleitungen errichtet. Ende kommenden Jahres soll die Stromstrecke einsatzbereit sein.

Bahn kann nur geringen Teil des Güterverkehrs auffangen

In einer ersten Phase sollen sich die Bundesländer mit Angeboten für Teststrecken bewerben. "Nach der Bekanntgabe unserer Entscheidung werden die für die Pilotstrecken benötigten Infrastrukturen von den beiden ausgewählten Bundesländern ausgeschrieben, darauf können sich dann die Unternehmen bewerben", sagte ein Ministeriumssprecher. Die konkrete Bauplanung und -ausführung hänge dann von den Zeitplänen der Bundesländer sowie den Unternehmen ab. "Die Inbetriebnahme der beiden Pilotstrecken muss aber bis Ende 2018 erfolgen."

Ausgangspunkt des Projekts ist die Frage, wie der wachsende Güterverkehr ohne steigende Umweltbelastung bewältigt werden kann. Laut einer Prognose der deutschen Regierung für die Zeit bis 2030 wird die Bahn nur ein Fünftel des Zuwachses übernehmen können. Die meisten Transporte kommen demnach auf die Straße. Elektro-Lkws könnten eine Lösung sein, sofern der Strom aus erneuerbaren Quellen stammt.

Ähnliche Teststrecken in Schweden und Kalifornien

Anders als Akkus ermöglicht Strom aus der Oberleitung Fahrten über lange Strecken. Wie bei der Bahn müssen für die speziellen Lkws entlang der Straße Strommasten aufgestellt werden. Vom Ende der elektrifizierten Strecke bis zum Ziel fahren die Transporter mit einem Dieselmotor. Siemens erprobt solche Hybridfahrzeuge seit Jahren auf einem Gelände in der Uckermark in Brandenburg.

Nun geht es um einen Praxistest auf einer Autobahn mit Verkehr. Gesucht waren "reale Lieferstrecken" von Speditionen, die sich an dem Vorhaben beteiligen sollen, erklärte der Projektträger VDI/VDE Innovation + Technik, der sich im Auftrag des Umweltministeriums um das Vorhaben kümmert. In Schweden und Kalifornien gibt es schon ähnliche Demonstrationsobjekte auf Strecken von bis zu zwei Kilometern. (APA, red, 3.2.2017)

  • Siemens richtete bereits 2011 eine drei Kilometer lange Teststrecke in Groß Dölln (Brandenburg) zur Entwicklung des elektrifizierten Güterverkehrs ein.
    foto: apa/bernd settnik

    Siemens richtete bereits 2011 eine drei Kilometer lange Teststrecke in Groß Dölln (Brandenburg) zur Entwicklung des elektrifizierten Güterverkehrs ein.

Share if you care.