Salzburger biegen Caps in Verlängerung

2. Februar 2017, 22:16
26 Postings

Black Wings müssen sich in Innsbruck geschlagen geben – KAC punktet in Südtirol voll – VSV hat in Graz nichts zu bestellen

Wien – Meister Salzburg hat zur Halbzeit der Platzierungsrunde der Erste Bank Eishockey Liga seine Führung behauptet. Die Hausherren feierten am Donnerstag im Schlager der fünften Runde in der Verlängerung einen 4:3-Sieg über die Vienna Capitals und liegen nun zwei Punkte vor den Caps. Weitere zwei Zähler dahinter rangiert Linz, das beim 2:4 in Innsbruck die zweite Niederlage der Zwischenphase kassierte.

Salzburg musste um den vierten Sieg im fünften Spiel hart kämpfen. Bis zur 59. Minute lag die Truppe von Greg Poss 2:3 im Rückstand, ehe Thomas Raffl mit einem abgefälschten Schuss noch die Verlängerung erzwang. Dort machte Schiechl in Unterzahl den Sieg der Gastgeber perfekt.

In Innsbruck trafen bis zur 32. Minute nur die Hausherren, das zwischenzeitliche 3:0 brachte die Vorentscheidung. Für Linz kam ein Lebeler-Doppelpack im Finish (53., 59.) zu spät. Der KAC wiederum zeigte sich in Bozen von einem 0:2 nach acht Minuten unbeeindruckt, setzte sich zwischenzeitlich mit 4:2 in Front (25.) und gab diese Führung nicht mehr aus der Hand. Für die Kärntner war es ein wichtiger Sieg im Kampf um Platz vier und das Heimrecht.

In der Platzierungsrunde untermauerten die 99ers in Graz ihre Anwartschaft auf die Play-offs eindrucksvoll. Der VSV durfte nur bis zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:2 (24.) hoffen, dann zogen die Steirer davon. Spätestens nach dem Doppelpack von Siddall innerhalb von 22 Sekunden (34.) war die Partie beim Stand von 5:1 gelaufen – es war zugleich der Endstand.

Graz liegt nach dem vierten Sieg im fünften Zwischenrundenspiel fünf Punkte vor Znjomo, das in Fehervhar 2:6 unterlag. Weitere zwei Punkte hinter Znojmo liegt der VSV auf dem ersten Nicht-Play-off-Platz. (APA, 2.2.2017)

Erste Bank Eishockey-Liga vom Donnerstag:

Pick-Round, 5. Runde:

Red Bull Salzburg – UPC Vienna Capitals 4:3 n.V. (1:0,1:0,1:3-1:0). Salzburg, Volksgarten, 2.612. Tore: Flood (2.), Thomas (39./PP), Raffl (59.), Schiechl (64./SH) bzw. Tessier (42./PP), Holzapfel (52.), Pollastrone (54.). Strafminuten: 8 bzw. 10

HC TWK Innsbruck – Liwest Black Wings Linz 4:2 (1:0,2:0,1:2). Innsbruck, 1.600. Tore: Spurgeon (12.), Bishop (22./PP, 32.), Smith (60.) bzw. Lebler (53./PP, 59.). Strafminuten: 6 bzw. 4

HCB Südtirol – KAC 3:6 (2:1,1:4,0:1). Bozen, Eiswelle, 2.592. Tore: Marchetti (6.), Everson (8.), Reid (35./PP) bzw. Neal (11./PP), Koch (21./PP), Geier (25./PP, 25., 53.), Brucker (36.). Strafminuten: 14 bzw. 18

Qualifikationsrunde, 5. Runde:

Dornbirner EC – Olimpija Ljubljana 2:3 n.P. (0:1,0:1,2:0-0:0/0:1). Dornbirn, Messestadion, 1.690. Tore: Livingston (43./PP), Sylvester (50.) bzw. Guimond (13.), Bussieres (28.), Music (62./entscheidender Penalty). Strafminuten: 4 bzw. 6

Moser Medical Graz 99ers – VSV 5:1 (1:0,4:1,0:0). Graz, Merkur Eisstadion, 3.489. Tore: Zusevics (5., 25.), Beach (21.), Siddall (34., 34.) bzw. Urbas (24.). Strafminuten: 8 bzw. 2

Fehervar – Znojmo 6:2 (2:2 2:0 2:0)

Share if you care.