Panne bei Handysignatur: Dokumentenname einsehbar

2. Februar 2017, 16:51
278 Postings

Laut "Presse" waren 14 Stunden lang die Namen aller unterzeichneten Dokumente abrufbar

Durch das Einspielen eines neuen Features ist es auf handysignatur.at zu einer Datenpanne gekommen. Wie die "Presse" berichtet, konnten Nutzer die Namen all jener Dokumente sehen, die von anderen Usern unterschrieben wurden. Ein Zugriff auf die Dokumente selbst war jedoch nicht möglich.

Dennoch sorgt das Datenleck für Aufsehen, da mit der Handysignatur sensible Dokumente unterzeichnet werden. So konnte etwa ausgespäht werden, wer eine Reiseabrechnung, wer einen Antrag auf Kostenrückerstattung vornimmt.

260 Kunden hatten Einblick

Die Panne soll zwischen Dienstagabend und Mittwochfrüh bestanden haben. Betreiber A-Trust gibt gegenüber der "Presse" an, dass nur rund 260 Kunden in diesem Zeitraum online waren. Insgesamt sollen in Österreich mehr als 750.000 Menschen die Handysignatur nutzen. A-Trust ist auch für die Bürgerkarte zuständig. (red, 2.2.2017)

  • Auf handysignatur.at waren vorübergehend Dokumentennamen für andere Nutzer einsehbar.
    foto: apa/afp/jones

    Auf handysignatur.at waren vorübergehend Dokumentennamen für andere Nutzer einsehbar.

Share if you care.