TV-Quoten im Jänner: 21,4 Prozent für Sendergruppe ProSiebenSat1Puls4

2. Februar 2017, 15:50
1 Posting

35,4 Prozent für ORF eins und ORF 2 – Sender der ProSiebenSat1Puls4-Gruppe kamen auf 21,4 Prozent – ATV mit leichtem Verlust bei 2,1 Prozent

Wien – Die Marktanteile der heimischen TV-Sender sind im Jänner überwiegend stabil geblieben – DER STANDARD berichtete bereits. Die gesamte ORF-Gruppe kam auf 37,6 Prozent, was dem Wert von Jänner 2015 entspricht. Puls 4 erzielte einen Marktanteil von 2,7 Prozent (2015: 2,8), ATV verlor mit 2,1 Prozent gegenüber Jänner 2015 (2,5 Prozent) und Servus TV lag bei 1,9 Prozent und damit über dem Vergleichswert (1,7 Prozent).

ORF 1 kam laut Aussendung vom Mittwoch auf 14,6 Prozent (14,8), ORF 2 auf 20,8 (20,9) (sämtliche Zahlen beziehen sich auf die Zielgruppe zwölf Jahre und älter). Die Tagesreichweite betrug 4,029 Millionen. Erfolgreichste ORF-Sendung des Jänners war mit 1,594 Millionen Zusehern und 47 Prozent Marktanteil der zweite Durchgang des Slaloms in Kitzbühel.

Gesamtgruppe

Angesichts der kolportierten Pläne des ProSiebenSat1-Konzerns, ATV zu kaufen, lohnt ein näherer Blick auf deren Publikumsmarktanteile. Die Gesamtgruppe inklusive Puls 4 erlangte in der Kernzielgruppe der 12- bis 49-Jährigen 21,4 Prozent. Puls 4 kam in dieser Altersgruppe auf 3,9 Prozent. Für ProSieben meldete der Konzern 7,5 Prozent, für Sat1 vier Prozent, Kabel eins Austria kam auf 3,2 Prozent.

Der Teletest erfasst jetzt auch "Online-Bewegtbild-Daten", teilte der ORF mit: Im gesamten ORF.at-Netzwerk (ORF-TVthek sowie Videoangebote auf anderen wurden demnach in Österreich 12,8 Millionen Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge) und 35,3 Millionen Bruttoviews (registrierte Videostarts einer Sendung bzw. eines Beitrags) verzeichnet. In Summe lag das Gesamtnutzungsvolumen im Jänner bei 153 Millionen Minuten. (APA, 2.2.2017)

    Share if you care.