"Pinguin People": Da ist was los im ewigen Eis

2. Februar 2017, 14:52
1 Posting

Neuester Streich der Theatergruppe Theater Asou aus Graz im Dschungel Wien

Wie sich das Leben bei eisigen Temperaturen anfühlt, kann man hierzulande zurzeit gut nachempfinden. Vielleicht haben sich die Pinguin People deshalb dieses Wochenende für ihr Gastspiel im klimatisch eher fremdartig benannten Dschungel Wien ausgesucht.

Übermannshohe Eiswürfel kühlen dort die Bühne für fünf Pinguine: Michael Hofkirchner, Ursula Litschauer, Christoph Schiele, Birgit Unger und Bernhard Zandl sind eine Kolonie mit allem, was dazugehört. Gemeinsam trotzen sie aneinandergekuschelt den antarktischen Temperaturen, finden ihren Partner fürs Leben, brüten Eier zwischen den wärmenden Beinen aus und ziehen den Pinguinnachwuchs groß.

Die Sehnsucht zu fliegen

So gleich die tierischen Frackträger mit den gelben Schnäbeln auf den ersten Blick wirken und wie choreografiert sie herumwatscheln, "singen", schwimmen – ein jeder ist einzigartig und hat Sehnsüchte. Etwa jene, zu fliegen.

1994 wurde das Theater Asou als unabhängige Theatergruppe in Graz gegründet, Pinguin People ist sein neuester Streich. Ein clowneskes Bewegungstheater, mal turbulent und komisch und dann wieder so still, dass man den Wind pfeifen hört. Mit liebevollen Details ausgestattet und inszeniert ergibt das 75 bezaubernde Minuten. Ab sechs Jahren. (wurm, 2.2.2017)

4. und 5. 2., Wien, Dschungel, um 16.30 bzw. 10.30/16.30

Link

Dschungel Wien

  • Wenig Sprache, dafür viel Bewegungskunst.
    foto: eva buchinger

    Wenig Sprache, dafür viel Bewegungskunst.

  • imaginero stefan schmid
Share if you care.